Preis für Digitalisierungsforschung 2022

Das Digital Science Center (DiSC) und das Vizerektorat für Forschung schreiben gemeinsam den Preis für Digitalisierungsforschung 2022 (kurz: DiSC-Preis 2022) aus. Der Preis richtet sich an Nachwuchswissenschaftler*innen der Universität Innsbruck aller Fachdisziplinen. Er wird für hervorragend beurteilte akademische Abschlussarbeiten verliehen, die einen klaren methodischen oder inhaltlichen Forschungsbezug zum Thema Digitalisierung aufweisen.

Digitalisierung bezeichnet die tiefgreifende Transformation von Prozessen durch digitale Hilfsmittel, Methoden und Medien. Sie durchdringt derzeit alle Bereiche unserer Gesellschaft und bringt neue Herausforderungen, aber auch Chancen mit sich. Der Preis soll Arbeiten auszeichnen, die einen Beitrag dazu leisten, diese Herausforderungen zu meistern bzw. die Chancen zu nutzen.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben:

  1.  Masterarbeiten oder Diplomarbeiten, wobei sich die Höhe des Preises auf 500 € beläuft.
  2.  Dissertationen, wobei sich die Höhe des Preises auf 1000 € beläuft.

Es werden nur Arbeiten berücksichtigt, die an der Universität Innsbruck verfasst und eingereicht wurden und für die der Bescheid über die Verleihung des akademischen Grades im vergangenen Jahr ausgestellt wurde. Ausschlaggebend ist das Datum des Bescheids, welches von der Einreichfrist gerechnet nicht länger als 12 Monate zurückliegen darf (letztmöglichstes Datum: 01.03.2021).

Die Einreichungen werden anhand der folgenden Kriterien bewertet:

 

1. Entweder:

 

   (a) Die Arbeit bedient sich Methoden der Digitalisierung auf innovative Weise, um eine Fragestellung aus einer beliebigen wissenschaftlichen Fachdisziplin zu bearbeiten.

 

   Oder:

 

   (b) Die Arbeit analysiert Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft, z. B. mit Blick auf soziale, wirtschaftliche, rechtliche oder ethische Aspekte.

 

2. Wissenschaftliche Qualität der Arbeit

 

[3. Transformatives Potenzial der Arbeit – vorwiegend bei Dissertationen relevant]

 

Zur Orientierung finden Sie hier den ausführlichen Kriterienkatalog , welcher der Jury für die Beurteilung als Hilfestellung dient.

 

Ausgeschlossen sind Arbeiten, die inhaltlich eindeutig im Bereich Scientific Computing liegen, um Überschneidungen mit dem Förderpreis des FSP Scientific Computing zu vermeiden. Zudem wird darauf hingewiesen, dass wissenschaftliche Arbeiten, die bereits von der Universität Innsbruck ausgezeichnet wurden, nicht ein zweites Mal mit einem Preis bedacht werden. Der DiSC-Preis kann an ein und dieselbe Person nur einmal vergeben werden.

Für den Preis sind Eigenbewerbungen vorgesehen. Einreichungen sollen auf maximal einer DIN-A4-Seite darlegen, in welcher Weise die Arbeit im Sinne der Ausschreibung relevant ist und die genannten Kriterien erfüllt. Die Bewerbungsunterlagen können auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden, die Einreichfrist ist der 01.03.2022.

 

Folgende Unterlagen sind im PDF-Format per E-Mail zu schicken an disc@uibk.ac.at: 

  •  Bewerbungsformular
  •  Arbeit in digitaler Form
  •  Kurzbeschreibung der Arbeit (Abstract), sofern nicht in der Arbeit bereits enthalten
  •  Motivationsschreiben mit Begründung der Relevanz der Arbeit im Sinne der Ausschreibung (Warum soll die Arbeit ausgezeichnet werden? Warum passt sie thematisch oder methodisch zur Zielsetzung des Preises? Inwiefern erfüllt sie die Kriterien?) (max. 1 A4-Seite)
  •  Bescheid über die Verleihung des akademischen Grades
  •  Gutachten:
    • Masterarbeit: 1 Gutachten in Form eines Empfehlungsschreibens des Betreuers / der Betreuerin
    • Dissertation: sämtliche Gutachten

 

Download Bewerbungsformular 

 

(Ansprechpartnerin: Carina König)

 

Nach oben scrollen