ACHTUNG: EINREICHFRIST IST ABGELAUFEN!

Dr. Otto Seibert-Preis zur Förderung von Forschung

für gesellschaftlich Benachteiligte 2017

 

An der Universität Innsbruck und der Medizinischen Universität Innsbruck wird zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten, die sich der Verbesserung der Situation von Personen widmen, die hilfs- und/oder pflegebedürftig sind, sei es auf Grund ihres Alters, einer chronischen Erkrankung oder einer Behinderung, der

"Dr. Otto Seibert-Preis zur Förderung von Forschung für

gesellschaftlich Benachteiligte“

für das Jahr 2017 ausgeschrieben.

Antragsberechtigt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (Universitätsprofessor/innen und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen) der Universität Innsbruck und der Medizinischen Universität Innsbruck. Die eingereichten Arbeiten sollen primär aus den Fachbereichen

- Medizin

- Naturwissenschaften

- Rechtswissenschaften

stammen und im Jahr vor Ablaufen der Einreichfrist publiziert worden sein.

 

Anträge sind bis spätestens

Dienstag, den 02. Mai 2017 

(Einlangen hier)

 

mit allen erforderlichen Unterlagen (siehe Antragsformular) einzureichen.

 

Einreichstelle für Anträge der Universität Innsbruck

Per Post an das Vizerektorat für Forschung, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck. Die Ansuchen können auch im Vizerektorat für Forschung, Innrain 52, Hauptgebäude, 1. Stock, Zimmer 1039 abgegeben werden.

Web: http://www.uibk.ac.at/ffq/

Antragsformular unter: http://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung

Auskünfte für die Medizinische Universität Innsbruck

Eva Mayrgündter, Servicecenter Forschung

Tel: +43 512 9003-71763 | E-Mail: eva.mayrguendter@i-med.ac.at |  

Antragsformular und ausschließliche Online-Beantragung unter: http://fld.i-med.ac.at/gar

 

Univ.-Prof.in Dr.in Sabine Schindler

Vizerektorin für Forschung

der Universität Innsbruck

 

Univ.-Prof.in Dr.in Christine Bandtlow

Vizerektorin für Forschung und Internationales

der Medizinischen Universität Innsbruck