ACHTUNG: EINREICHFRIST IST ABGELAUFEN!

Ausschreibung
Jubiläumsfonds der Universität Innsbruck und der
medizinischen Universität Innsbruck zur
Förderung wissenschaftlicher Kooperationsprojekte 2013


Aus Anlass der 300-Jahr-Feier ihrer Gründung errichtete die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, vertreten durch den Akademischen Senat, einen „Jubiläumsfonds“. Neben der Bestreitung der Feierlichkeitskosten anlässlich des Gründungsjubiläums setzte sich der Fonds das Ziel, Wissenschaft und Forschung an der Universität zu fördern.

Diesem Fördergedanken folgend schreiben die Vizerektorin für Forschung der Universität Innsbruck und der Vizerektor für Forschung der Medizinischen Universität Innsbruck im Jahr 2013 Forschungsmittel in Höhe von € 10.000 für ein wissenschaftliches Kooperationsprojekt aus. Gefördert werden interdisziplinäre Forschungsprojekte, die in enger Zusammenarbeit zwischen Instituten und/oder Personen beider Universitäten durchgeführt werden.

  
Bewerbungen
sind bis spätestens Mittwoch, den 17. April 2013 (Einlangen hier)
mit allen erforderlichen Unterlagen (inkl. Eintragung in die Projektdatenbank) einzureichen.
  


Einreichstelle für die Universität Innsbruck und die Medizinische Universität Innsbruck

Kontakt:

Dr. Barbara Aufschnaiter,
Stabsstelle für Forschungsförderung und Qualitätssicherung in der Forschung,
Vizerektorat für Forschung der Universität Innsbruck

Tel: +43 512 507-9023 | forschungsfoerderung@uibk.ac.at | Web: http://www.uibk.ac.at/ffq/

Bewerbungen:

Eintrag in die Projektdatenbank durch die/den PDB-Beauftragte/n Ihres Instituts (LFU) – bitte lassen Sie sämtliche Antragsunterlagen (siehe Formular) in die Projektdatenbank laden.

Antragsformular:

unter http://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/


Informationsstelle für die Medizinische Universität Innsbruck

Kontakt:

Eva Mayrguendter,
Servicecenter Evaluation & Qualitäts-management 

Tel. 0512/9003-70091 | E-Mail: qm@i-med.ac.at | Web: http://www.i-med.ac.at/qm


Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler
Vizerektorin für Forschung der Universität Innsbruck

Univ.-Prof. Dr. Günther Sperk
Vizerektor für Forschung der Medizinischen Universität Innsbruck