Euregio-JungforscherInnenpreis 2013
der Wirtschafts‐ und Handelskammern der Europaregion Tirol ‐ Südtirol ‐Trentino


Der Tiroltag des Europäischen Forums Alpbach hat sich in den vergangenen Jahren zum Treffpunkt und Schaufenster der Forschungslandschaft der Europaregion Tirol‐Südtirol‐Trentino entwickelt. Mit dem Thema 'Europaregion Tirol – Zukunftsfähig durch Innovationen' will der Tiroltag 2013 den Bedarf an Innovationen in der Europaregion Tirol näher beleuchten. Dieser Bedarf will nicht nur im technisch‐wirtschaftlichen Sinne verstanden werden, sondern soll umfassend sein und alle gesellschaftlichen Bereiche betreffen.

Beim diesjährigen Tiroltag werden bereits zum zweiten Mal NachwuchsforscherInnen aus der Europaregion Tirol ‐ Südtirol ‐ Trentino nach Alpbach eingeladen, ihre Arbeiten vorzustellen und sich mit renommierten Wissenschaftern und politischen Verantwortungsträgern direkt auszutauschen.

 
Tiroltag 2013: "Europaregion Tirol – Zukunftsfähig durch Innovationen", 17. ‐ 18. August 2013

 
Preis:

  • 1. Platz: 2.000,00 Euro
  • 2.‐6. Platz: Je einen Gutschein für die Teilnahme am Europäischen Forum Alpbach 2014.
  • Darüber hinaus erhalten die 6 besten JungforscherInnen die Anreise nach Alpbach sowie 1 Nacht Aufenthalt in Alpbach erstattet.

 
Zielgruppe:

JungforscherInnen bis zum vollendeten 35. Lebensjahr (Stichtag: 18.08.1978), die zum einschlägigen Thema "Europaregion Tirol – Zukunftsfähig durch Innovationen" wissenschaftlich arbeiten und entweder

  • an den Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in der Europaregion oder
  • aus der Europaregion stammend an Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen weltweit tätig sind.

 
Einreichungen sind zu folgenden Themen möglich:

  • Wirtschaftliche und technische Innovation
  • Soziale und medizinische Innovation
  • Gesellschaftliche und politische Innovation


Ablauf:

  • Phase 1:

    Einreichung einer zweisprachigen Kurzfassung (maximal 1 Seite DIN‐A4, Sprachen: DE/EN oder IT/EN) bis zum 31.Mai 2013

  • Auswahl:

    Der wissenschaftliche Beirat (Jury), bestehend aus je zwei Experten pro Themenbereich, lädt je Thema zwei JungforscherInnen zur Phase 2 ein.

  • Phase 2:

    Einreichung eines zweisprachigen Abstracts der wissenschaftlichen Arbeit (max. 6 DIN‐A4‐Seiten, DE/EN oder IT/EN) bis zum 14. Juli 2013

    Vorstellung und Verteidigung der wissenschaftlichen Arbeit beim JungforscherInnenarbeitskreis des Tiroltags im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach am 17. August 2013, 14:00 – 18:00 Uhr. (In englischer Sprache)

    Die Bewertung der Arbeiten in Phase 2 erfolgt durch den wissenschaftlichen Beirat unter Berücksichtigung des Abstracts (55%) sowie des Vortrags und der Diskussion beim JungfoscherInnenarbeitskreis (45%).

  • Prämierung:

    Auszeichnung des Siegers/ der Siegerin im Zuge der Plenarveranstaltung am Tiroltag, 18. August 2013, 11:30 bis 14:30 Uhr.


Kontakt und Einreichung:

Mag. Matthias Fink
Gemeinsames Büro der Europaregion
Generalsekretariat des EVTZ „Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino“
Drususallee 1, I‐39100 Bozen

Tel.: +39 0471 402026
Fax: +39 0471 405016

E‐Mail: matthias.fink@europaregion.info 
Web: http://www.europaregion.info

Nach oben scrollen