!!ACHTUNG: EINREICHFRIST IST ABGELAUFEN!!

Förderungen des interdisziplinären
Frankreich-Schwerpunkts der Universität Innsbruck
für das Jahr 2011 (2. Tranche)

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wir freuen uns, die zweite Tranche der Förderungen des interdisziplinären Frankreich-Schwerpunkts der Universität Innsbruck für das Jahr 2011 ausschreiben zu können.

2010 hat der Frankreich-Schwerpunkt eine ganze Reihe von Aktivitäten quer durch alle Fakultäten gefördert: Symposien, Tagungen, Forschungsaufenthalte, Vorträge, Workshops, Gastvorträge, Lesungen, Projektarbeiten, Recherchen und anderes mehr. Neben seinen Eigenveranstaltungen hat sich der Frankreich-Schwerpunkt darüber hinaus bei zahlreichen Veranstaltungen von FördernehmerInnen als Partner beteiligt.

Auch in Zukunft will der Interdisziplinäre Frankreich-Schwerpunkt der Universität Innsbruck ein verlässlicher Partner für Sie sein und Sie bei Ihrer Arbeit möglichst pro­fessionell und umfassend unterstützen, sowohl als Service- und Beratungsstelle, als auch als Fördergeber.

Wir ersuchen Sie deshalb, auch im laufenden Jahr Ihre Förderanträge für die zweite Tranche zu stellen. Antragstellung und Abwicklung sind digitalisiert, füllen Sie bitte das Formular auf unserer Homepage (http://www.uibk.ac.at/frankreichschwerpunkt/formulare) aus und schicken Sie uns gleichzeitig eine ausgedruckte und unterschriebene Version per Hauspost zu (aus technischen Gründen bitte das Antragsformular erst ausdrucken und dann elektronisch abschicken!).

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Förder-Richtlinien der jeweiligen Antragslage ange­passt werden. Als Richtwert gelten weiterhin die Obergrenzen von EUR 400,- Reisekosten­zuschuss pro Reise und Person. Mit Jahresbeginn erhöhte der Frankreich-Schwerpunkt seinen Zuschuss zu den Nächtigungskosten bei Übernachtungen in Innsbruck auf EUR 70,- pro Nacht und Person. Der Zuschuss bei Übernachtungen in Frankreich beträgt EUR 80,- Euro pro Nächtigung und Person, bei maximal fünf Nächtigungen pro Person und Antrag in Innsbruck oder Frankreich.

Darüber hinaus unterstützt Sie der Frankreich-Schwerpunkt gerne bei der Bewerbung gemeinsamer Veranstaltungen oder bei Forschungskooperationen, die der Frankreich-Schwerpunkt fördert, und stellt dazu seinen E-Mail-Verteiler zur Verfügung.

Wir möchten Sie ermutigen, Frankreich-Aktivitäten der verschiedensten Art durchzuführen und stehen für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Mit kollegialen Grüßen

Univ.-Prof. Mag. Dr. Eva Lavric
Leiterin des interdisziplinären Frankreich-Schwerpunkts der Universität Innsbruck

 

Frankreich-Schwerpunkt der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Pôle interdisciplinaire d´études françaises l´Université Leopold Franzens d´ Innsbruck
Herzog-Friedrich-Straße 3, A – 6020 Innsbruck
france-focus@uibk.ac.at – www.uibk.ac.at/frankreichschwerpunkt
0043 / (0) 512 / 507 – 4203, 9087