!!ACHTUNG: EINREICHFRIST IST ABGELAUFEN!!

Ausschreibung des
"Dr. Otto Seibert Wissenschafts-Förderungs-Preises"
für die Universität Innsbruck

 

An der Universität Innsbruck gelangt hiermit zur Förderung junger, begabter, an der Universität Innsbruck tätiger Wissenschaftler/innen der

"Dr. Otto Seibert-Wissenschafts-Förderungs-Preis"

für das Jahr 2011 zur Ausschreibung.

 

Die von Obermedizinalrat Dr. Otto Seibert festgelegten Ausschreibungs-, Bewerbungs- und Vergabebedingungen lauten:
Geeignete Bewerber/innen für den "Dr. Otto Seibert-Wissenschafts-Förderungs-Preis" sind an der Universität Innsbruck tätige habilitierte oder nicht habilitierte Wissenschaftler/innen der:

  • Rechtswissenschaften
  • Naturwissenschaften

Antragsteller/innen können eine im letzten Jahr vor Ablauf der Einreichfrist publizierte wissenschaftliche Arbeit einreichen (erfolgte Drucklegung oder Online-Publikation mit Erscheinungsjahr 2010/11). Bei Gemeinschaftsarbeiten kann der/die hauptverantwortliche Autor/in im Einvernehmen mit den Mitautoren/innen einreichen (formlose Zustimmungserklärungen der Mitautoren/innen sind beizulegen). Arbeiten, deren Ergebnisse direkt oder indirekt für Rüstungsziele nutzbar gemacht werden können, scheiden aus dem Kreis förderungswürdiger Arbeiten aus.

Dieser Preis darf nur an eine/n Preisträger/in je Wissenschaftsbereich vergeben werden, eine Aufteilung des Preises auf mehrere Bewerber/innen desselben Wissenschaftsbereiches ist nicht statthaft.

Die Verleihung des Preises hat ausschließlich nach Leistungskriterien zu erfolgen, wobei als Beurteilungsmaßstab die wissenschaftliche Qualität der eingereichten Arbeiten sowie die praktische Verwertbarkeit der darin erzielten Forschungs-ergebnisse heranzuziehen ist.

Die eingereichten Arbeiten sind einem unabhängigen und fachkundigen Gremium zur Begutachtung und Reihung vorzulegen. Die Beschlussfassung über die Verleihung des "Dr. Otto Seibert-Wissenschafts-Förderungs-Preises" obliegt dem Vizerektor für Forschung der Universität Innsbruck aufgrund der erfolgten Begutachtung und Reihung der eingereichten wissenschaftlichen Arbeiten.

 

Ansuchen sind bis spätestens
Montag, 24. Oktober 2011 (Einlangen hier!)
mit den erforderlichen Unterlagen wie folgt einzureichen:

 

Einreichstelle Anträge einfach in Papierform + 1 elektronische Version (CD, DVD) per Post an das Vizerektorat für Forschung der Universität Innsbruck, 6020 Innsbruck , Innrain 52; ZiNr.: 1031

Bewerbungsformular unter:
http://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/

Information:
Vizerektorat für Forschung,
Stabsstelle für Forschungsförderung und Qualitätssicherung in der Forschung
Tel. +43 512 507-9023 und -9024
E-Mail: Forschungsfoerderung@uibk.ac.at

 

Univ.-Prof. Dr. Dr. hc.mult. Tilmann Märk
Vizerektor für Forschung