ACHTUNG: EINREICHFRIST IST ABGELAUFEN!

Ausschreibung eines
DoktorandInnenkollegs der Universität Innsbruck


Die Universität Innsbruck legt im Rahmen ihres Forschungs- und Lehrauftrages Wert auf die Behandlung von längerfristig relevanten gesellschaftlichen Themen und auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Daher wurde die Ausschreibung von bis zu drei DoktorandInnenkollegs in die laufende Leistungsvereinbarung aufgenommen.

Der Forschungsschwerpunkt „Alpiner Raum, Mensch und Umwelt“ wird bereits besonders gefördert.

 

Ein weiteres DoktorandInnenkolleg steht nun zur Ausschreibung:

Es bietet die Chance, sich einer völlig neuen Fragestellung zu widmen und – auf längere Sicht – die Vorarbeiten in Form von eigenen Workshops, Tagungsteilnahmen, ersten Publikationen für eine mögliche Antragstellung eines größeren Forschungsprojektes oder eines Doktoratskollegs beim FWF zu erbringen.

Das Forschungsprogramm ist längerfristig anzulegen und soll die Forschungsperspektiven und die Kooperation mehrerer Fächer (bzw. unterschiedlicher Bereiche eines Faches) zu der/den formulierten Forschungsfrage/n umfassen.

Es stehen zunächst fünf Stellen Kategorie B1/1 (75 % – 30 WStd) für drei Jahre zur Verfügung. Sie sind nach internationaler Ausschreibung und Auswahl durch die das DoktorandInnenkolleg beantragenden WissenschaftlerInnen zu besetzen.

Dies bedingt, dass mindestens fünf habilitierte WissenschaftlerInnen das DoktorandInnenkolleg tragen müssen. Diese sind dann auch die jeweiligen HauptbetreuerInnen und stellen in der Gruppe das jeweilige Dissertationskomitee. Im Rahmen der bereits bestehenden strukturierten Doktoratsstudien werden über die Dissertationsvereinbarungen die für das DoktorandInnenkolleg nötigen speziellen Erfordernisse in Forschung und Lehre für die DissertantInnen festgelegt.

Die Darstellung der inner- bzw. interuniversitären Vernetzung wird bereits beim Antrag erfolgen und sollte auf jeden Fall im Verlauf des Kollegs durch assoziierte WissenschaftlerInnen und DoktorandInnen gewährleistet sein.

 

Die Anträge für das DoktorandInnenkolleg sind bis zum 15. November 2011 beim

Vizerektorat für Forschung
z.Hd. Frau Dr. Barbara Aufschnaiter
Barbara.Aufschnaiter@uibk.ac.at
Stabsstelle für Forschungsförderung und Qualitätssicherung in der Forschung
Innrain 52 Hauptgebäude 1. Stock, (Zimmer Nr. 1031)
6020 Innsbruck 

und beim

Vizerektorat für Lehre und Studierende

z.Hd. Frau Mag. Christina Raab
Christina.Raab@uibk.ac.at
Stabsstelle Bolognaprozess und Lehreentwicklung, Doktoratsstudien
Innrain 52 Hauptgebäude 1. Stock, (Zimmer Nr. 1124)
6020 Innsbruck

in elektronischer (E-Mail) und postalischer Form einzureichen. Die Antragsformulare finden Sie unter http://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/ oder 
http://www.uibk.ac.at/studium/doktorate/kollegs.html.

» zum Informationsblatt

Als Beginn ist der 1. März 2012 vorgesehen.

 

Für das Rektorat:
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Tilmann Märk
geschäftsführender Rektor