Umwelttechnik
 
Umwelttechnik


Am Institut für Umwelttechnik der Universität Innsbruck wurde im Rahmen des EU-Life-Projekts ein Technologievergleich und eine Ökobilanz von Abwasserreinigungsanlagen in alpinen Extremlagen durchgeführt. Das EU-Life-Projekt mit einem Volumen von 1,616 Millionen Euro umfasst die Errichtung von 15 Kleinkläranlagen für Schutzhütten mit verschiedenen repräsentativen Randbedingungen. Der Betrieb dieser und 7 weiterer, bereits bestehender Anlagen, wurde während der Projektlaufzeit von 4 Jahren (1998 - 2002) analysiert. Der Einfluss der örtlichen Verhältnisse (vorhandene Energieversorgung, Transport-, Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten, Hydrogeologie, Abwassercharakteristik und -belastung, Höhenlage und Temperatur etc.) auf Auswahl und Bemessung des geeigneten Reinigungsverfahrens wurde untersucht. Weiters werden der wirtschaftliche Aufwand und der Umweltnutzen der betrachteten Anlage einander gegenübergestellt und bewertet
Nach oben scrollen