Kirchturm
 
Kirchturm


Kirchtürme werden durch periodische horizontale und vertikale Kräfte, die von den schwingenden Glocken verursacht werden, beansprucht. Die messtechnische Erfassung der Schwingungen eines Turmes und die gewonnenen Messdaten dienen als Grundlage für die Beurteilung der Beanspruchung eines Glockenturms. Zu diesem Zweck werden piezoelektrische Beschleunigungsaufnehmer nach dem seismischen Prinzip verwendet. Die von den Aufnehmern gelieferten Signale, die der Beschleunigung proportional sind, werden verstärkt und integriert, einmal wenn die Schwinggeschwindigkeit, zweimal wenn der Schwingweg interessiert. Die integrierten Signale werden synchron im Rechner gespeichert und weiterverarbeitet. Das Bild zeigt den Turm der Franziskanerkirche in Salzburg, für welchen vom Institut für Baustatik, Festigkeitslehre und Tragwerkslehre der Universität Innsbruck die Beanspruchung durch das neue Geläute messtechnisch erfasst wurde.