Vorwort des Dekans

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften!

Das Studienjahr 2011/2012 geht dem Ende zu. Bevor wir uns aber in einen wohlverdienten Urlaub zurückziehen und wieder Kraft für das bevorstehende Studienjahr schöpfen, möchte ich Ihnen einen Überblick über die vergangenen Monate und Aktivitäten der Fakultät geben.

Im vergangenen Studienjahr haben wir wichtige Änderungen und Weichenstellungen für die Zukunft der Fakultät vorbereitet. Umso mehr freue ich mich, dass die Unigremien unseren eingeschlagenen Weg in Richtung Technische Fakultät unterstützt haben und folgende Änderungen und Neuerungen ab Herbst 2012 bevorstehen:

Weiterentwicklung im Bereich Mechatronik:

Nach erfolgreicher Etablierung des gemeinsamen Bachelorstudiums Mechatronik (UMIT/LFUI) im WS 2009/2010 startet im WS 2012/2013 auch das Masterstudium Mechatronik an der UMIT in Kooperation mit unserer Fakultät. Ab dem WS 2013/2014 wird dieses Masterstudium dann als gemeinsames Studium beider Universitäten angeboten (mehr dazu in Aktivitäten und Rückblick).
Das Land Tirol, die Fa. MedEL sowie die Universität Innsbruck unterstützen uns dabei mit 5 Professuren, die wir ab Herbst 2012 Schritt für Schritt etablieren werden. Folgende Professuren werden ab 1.1.2013 in einem eigenen Institut für Mechatronik zusammengefasst und nach und nach besetzt werden:

  • Mikroelektronik und Implantierbare Systeme (§99 (3) Professur
  • Maschinenelemente und Konstruktionstechnik (Stiftungsprofessur des Landes Tirol)
  • Signalverarbeitung und Hochfrequenztechnik (Stiftungsprofessur der Fa. MedEL)
  • Fertigungstechnik (Stiftungsprofessur des Landes Tirol)
  • Werkstoffwissenschaften mit Schwerpunkt Mechatronik (reguläre Professur der Fakultät)

Einführung neuer Masterstudien:

Neben der Einführung des gemeinsamen Masterstudiums Mechatronik stehen aber noch weitere Änderungen in unserer Studienstruktur bevor. Der steigende Bedarf an AbsolventInnen im Bereich Nachhaltigkeit und Umwelt haben uns dazu bewegt, das gemeinsame Masterstudium Bau- und Umweltingenieurwissenschaften zu überarbeiten und zu trennen.

Daher streben wir in Zukunft zwei getrennte Masterstudien an: ein Masterstudium Bauingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt im konstruktiven Ingenieurbau und im Bereich der Nachhaltigkeit und ein eigenes Masterstudium Umweltingenieurwissenschaften. Das Masterstudium Domotronik wird in die Masterstudien Mechatronik und Umweltingenieurwissenschaften integriert, jedoch als eigenes Studium zeitgleich mit der Einführung der neuen Masterstudien Mechatronik, Bauingenieurwissenschaften und Umweltingenieurwissenschaften aufgelassen.

Umbenennung der Fakultät ab 1.1.2013:

Um die Änderungen nach außen hin sichtbar zu machen und die neuen Fachbereiche zu integrieren, wird die Fakultät für Bauingenieurwissenschaften ab 1.1.2013 in Fakultät für Technische Wissenschaften umbenannt.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei meinen KollegInnen für die konstruktive Zusammenarbeit bisher und in Zukunft innerhalb der Kommissionen und Kurien ganz herzlich bedanken.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und viel Kraft für den bevorstehenden Herbst, der uns alle sicher wieder fordern wird. 

Mit freundlichen Grüßen
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Arnold Tautschnig
Dekan

>> zurück zur Übersicht