Vorworte der Dekane

Ein Wort des Abschieds: Univ.-Prof. DI Dr. techn. Arnold TAUTSCHNIG

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde der Fakultät für Technische Wissenschaften!

Alt-Dekan Niewiadomski hat in seiner Ansprache anlässlich der Amtsübergabe an die neuen Dekane davon gesprochen, dass wir bei unserer Amtsübernahme uns erst an die „Schuhe der Vorgänger“ gewöhnen mussten. In der Tat kann man das Dekansamt vor der Ausübung nicht lernen und muss sich auf das „Learning by Doing“ verlassen. An unserer Fakultät hatte Manfred Husty die Latte sehr hoch gelegt und den Weg der Fakultät sehr steil angelegt. Gemeinsam mit R. Stark haben wir versucht, die „Trassierung“ zu übernehmen und den Weg kontinuierlich weiterzugehen.

Manches ist gelungen wie z.B. eine positive Evaluierung, die Neuorientierung und die damit verbundene Umbenennung der Fakultät oder auch die Generalsanierung unserer Fakultätsgebäude.  Anderes wie die Renovierung der TVFA oder die Prüfhalle harrt noch der Realisierung.

Ohne die unermüdliche Unterstützung der engsten MitarbeiterInnen des Dekanats und auch ohne das Bestreben der gesamten Fakultät, die gemeinsamen Ziele zu verfolgen, kann ein Dekan aber nicht erfolgreich sein. Daher danke ich an dieser Stelle nochmals „unserer“ Frau Doris Rainer für das Management des Dekanatsbüros, für die vielen Hintergrundinformationen und Anregungen und für ihre Unterstützung durch die jahrzehntelange Erfahrung in dieser Position. Auch Frau Andrea Maddaluno danke ich herzlich für die intensive Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit, gemeinsam mit Reinhold Friedrich, ohne die unser Bild in der Öffentlichkeit nicht den jetzt erreichten Stellenwert hätte.

Zuletzt noch mein Dank an meinen Kollegen und Mitstreiter Rudolf Stark, ohne dessen profunde und „nachhaltige“ Arbeit die Weiterentwicklung der Fakultät nicht möglich gewesen wäre.

Ich wünsche ihm und vor allem dem neuen Dekan Günter Hofstetter alles erdenklich Gute in ihren alten/neuen Funktionen und freue mich schon auf die nächsten Schritte auf der Erfolgsleiter unserer Fakultät.

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Arnold Tautschnig

 

Ein Wort zu Beginn: Univ.-Prof. DI Dr. techn. Günter HOFSTETTER

Seit Beginn meiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der damaligen Fakultät für Bauingenieurwesen und Architektur der Universität Innsbruck im Jahr 1995 hat diese Fakultät eine stürmische Entwicklung erfahren. Nach der im Jahr 2004 erfolgten Trennung in die Fakultät für Architektur und die Fakultät für Bauingenieurwesen wurden an letzterer zahlreiche Professuren neu besetzt und die eingeworbenen Drittmittel signifikant gesteigert. Das Studienangebot wurde durch das neue Masterstudium Domotronik und das gemeinsam mit der UMIT angebotene Bachelorstudium Mechatronik erweitert und die aus den Labors einiger Arbeitsbereiche hervorgegangene Technische Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA) als akkreditierte Prüfstelle eingerichtet. Dieser erfreulichen Entwicklung hat die Universitätsleitung durch die am 1. Jänner 2013 erfolgte Umbenennung in Fakultät für Technische Wissenschaften Rechnung getragen.

Gemeinsam mit dem Studiendekan und der Curriculum-Kommission wird durch die Einrichtung eines neuen Masterstudiums Umweltingenieurwissenschaften, eines Masterstudiums Bauingenieur­wissenschaften (die das derzeitige Masterstudium Bau- und Umweltingenieurwissenschaften ersetzen werden) und eines gemeinsam mit der UMIT angebotenen Masterstudiums Mechatronik das Studienangebot weiter ausgebaut. Für die Finanzierung der dazu erforderlichen zusätzlichen Professuren für Maschinenelemente und Konstruktionstechnik, Werkstoffwissenschaften mit Schwerpunkt Mechatronik, Mikroelektronik und Implantierbare Systeme und Fertigungstechnik liegen Zusagen der Universität Innsbruck, des Landes Tirol und der Firma MED-EL Elektromedizinische Geräte GesmbH vor. Es sind nun die Berufungsverfahren zur Besetzung dieser Stellen erfolgreich durchzuführen, um mit einem attraktiven Fächerspektrum dem Anspruch einer Fakultät für Technische Wissenschaften gerecht zu werden.

Im Zuge der nun beginnenden Sanierung des Gebäudes der Fakultät für Technische Wissenschaften werden Räume für die neuen Arbeitsbereiche adaptiert und zusätzliche Laborflächen für die neuen Professuren geschaffen. Dadurch werden den Studierenden und Lehrenden zeitgemäße Lern-, Lehr- und Forschungsbedingungen zur Verfügung stehen.

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Günter Hofstetter
Dekan der Fakultät für Technische Wissenschaften

DekanInnenbroschüre: >> hier und Artikel: Fakultäten unter neuer Führung

>> zurück zur Übersicht