Por­t­raitfoto Hofstetter

 

Grußworte
des Dekans

 

 

Seit Beginn meiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der damaligen Fakultät für Bauingenieurwesen und Architektur der Universität Innsbruck im Jahr 1995 hat diese Fakultät eine stürmische Entwicklung erfahren:

  • 2004 erfolgte die Trennung in die Fakultät für Architektur und die Fakultät für Bauingenieurwesen,
  • 2008 wurde die aus den Labors einiger Arbeitsbereiche hervorgegangene Technische Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA) als akkreditierte Prüfstelle eingerichtet und
  • seit 2011 wird das Spektrum technischer Fachdisziplinen erweitert.


Der Erweiterung des Studienangebots hat die Universitätsleitung 2013 durch die Umbenennung in Fakultät für Technische Wissenschaften Rechnung getragen.


Diese Erweiterung umfasst

  • das gemeinsam mit der UMIT angebotene Bachelor- und Masterstudium Mechatronik,
  • die beiden Masterstudien Bauingenieurwissenschaften und Umweltingenieurwissenschaften,
  • das ebenfalls gemeinsam mit der UMIT angebotene Bachelorstudium Elektrotechnik und
  • das Masterstudium Elektrotechnik, dessen Start im Wintersemester 2022/23 geplant ist.


Im Zusammenhang mit der Erweiterung des Studienangebots wurden die Professuren

  • Signalverarbeitung und Hochfrequenztechnik sowie
  • Fertigungstechnik

eingerichtet sowie mehrere Stiftungsprofessuren besetzt:

  • Mikroelektronik und implantierbare Systeme (MED-EL),
  • Maschinenelemente und Konstruktionstechnik (Land Tirol),
  • Werkstoffwissenschaften mit Schwerpunkt Mechatronik (Land Tirol),
  • Leistungselektronik (Infineon).


Weiters konnten in kompetitiven Verfahren die

  • BMVIT-Stiftungsprofessur Tunnel Information Modeling

und die 

  • Stiftungsprofessur des BMLRT Holzbau – Architektur und Fabrikation

an die Fakultät geholt werden.


Darüber hinaus wurden in den vergangenen Jahren mehrere etablierte Professuren nachbesetzt, nämlich Geometrie & Kinematik, Geotechnik, Ingenieurmathematik, Stahl- und Verbundbautechnologien und die Professur Nachhaltige Entwicklung der urbanen Wasserinfrastruktur wurde neu eingerichtet.


Im Jahr 2021 fand die Evaluierung der Fakultät durch internationale Gutachter statt. Dabei waren die lobenden Worte der Gutachter zur Entwicklung der Fakultät in den vergangenen zehn Jahren besonders erfreulich:

  • extremely remarkable way over the past ten years,
  • considerable increase in professorships, third-party funding, publications and students,
  • disproportionate growth compared to the increase in the professorships.


Last but not least sei die Initiative von Studierenden Campus Tirol Motorsport erwähnt, mit einem selbst gebauten Elektrorennwagen am internationalen Konstruktionswettbewerb Formula Student teilzunehmen. Im Campus Tirol Motorsport Team, das aus etwa 50 Studierenden verschiedener Tiroler Hochschulen aus den unterschiedlichsten Studienrichtungen von Informatik über Mechatronik bis hin zu Physik und Wirtschaft besteht, sind zahlreiche Studierende unserer Fakultät vertreten, die Werkstätte ist an unserer Fakultät angesiedelt. Näheres dazu finden Sie unter www.ct-motorsport.at.


o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Günter Hofstetter
Dekan

Nach oben scrollen