Banner Newsletter School of Education

    Newsletter der School of Education


    zurück zur Übersicht

    PädagogInnenbildung NEU

    PädagogInnenbildung NEU

    Hatten wir in der ersten Newsletter Ausgabe vom Mai 2013 noch von der Erreichung der Zielgeraden in der Pädagog/innenbildung NEU gesprochen, so wurde diese mit dem Beschluss des Parlaments am 12.6.2013 durchlaufen. Die gesetzlichen Grundlagen für die neuen Studien wurden damit geschaffen, die Umsetzung wird derzeit in den Entwicklungsverbünden vorangetrieben.

    Auf der Webseite des Parlaments http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/I/I_02348/index.shtml sind die Beschlüsse über die Änderung des Hochschulgesetzes 2005 (HG), des Universitätsgesetzes 2002 (UG) und des Hochschul-Qualitätssicherungsgesetzes (QG) dokumentiert, bzw. auch die im Parlament eingelangten Stellungnahmen dokumentiert.  Hier einige Eckpunkte davon:

    Ablauf eines Studiums für das Lehramt an Schulen:

    • Aufnahme- bzw. Auswahlverfahren für das Lehramt an Schulen
    • Bachelorstudium (4 Jahre, 240 ECTS-AP)
      - Primarstufe
      - Sekundarstufe  (2 Studienfächer oder 1 Studienfach und pädagogische Spezialisierung)
    • Masterstudium
      - Primarstufe (mindestens 60 ECTS-AP)
      - Sekundarstufe (mindestens 90 ECTS-AP)
    • Induktionsphase (vor oder nach Masterstudium) mit Induktionslehrveranstaltungen

    Lehramtsstudium  (mit nur einem Studienfach) für Quereinsteiger/innen:

    • Facheinschlägiges Studium mit mindestens 180 ECTS-AP
    • Ergänzendes Bachelorstudium (mit 90 ECTS-AP für allgemeine  bildungswissenschaftliche Grundlagen und Fachdidaktik)
    • Masterstudium (mindestens 60 ECTS-AP)
    • Induktionsphase (vor oder nach Masterstudium) mit Induktionslehrveranstaltungen

    Rahmenvorgaben für ein Lehramt im Bereich der Sekundarstufe

    • Allgemeine bildungswissensc haftliche Grundlagen: mindestens 60 ECTS-AP (Bachelor 40-50)
    • Je Studienfach mindestens 115 ECTS-AP für Fach und Fachdidaktik (Bachelor 95-100)

    Beispiel:

    • Bachelor 100 + 100 Fach/Fachdidaktik, bildungswiss. Grl. 40
    • Master (falls 3 Semester): 20+20 Fach/Fachdidaktik, 20 bildungswiss. Grl., 30 Masterarbeit
      • oder : 15+15 Fach/Fachdidaktik, 30 bildungswiss. Grl., 30 Masterarbeit
    • Master (falls 4 Semester): 30+30 Fach/Fachdidaktik, 30 bildungswiss. Grl., 30 Masterarbeit
      • oder: 20+20 Fach/Fachdidaktik, 50 bildungswiss. Grl., 30 Masterarbeit

    In Zielvorgaben des Rektorates und des „Entwicklungsverbundes West“ (Univ. Innsbruck, PH Tirol, KPH-Edith Stein, PH Vorarlberg) wurden bereits gemeinsame Lehramtsstudien und  ein einheitliches Lehramt Sekundarstufe (nicht unterteilt in Sekundarstufe 1 und 2) festgelegt. Der Entwicklungsverbund WEST bzw. eine eigene Arbeitsgruppe der zuständigen Vizerektor/innen wird über den Sommer an der weiteren Ausarbeitung der Rahmenvorgaben arbeiten. In der Curriculum-Kommission Lehramt wurde dieses Thema bereits besprochen. Es sollten sich nun Arbeitsgruppen (möglichst unter Einbezug von  Kolleg/inn/en aus den drei Pädagogischen Hochschulen) bilden,  um innerhalb dieses Rahmens das LA-Studium im jeweiligen Fach neu zu entwickeln.

    Natürlich ist die intensive Beteiligung aller  Fachvertreter/innen  an diesem Diskussionsprozess sehr wichtig. Voraussichtlich werden die  neuen Lehramtsstudien im  WS 2015/16 beginnen.

    Informationen und Dokumente:

    Alternativ werden diese Informationen auch auf der Webseite der School of Education verlinkt: http://www.uibk.ac.at/fakultaeten/soe/

    zurück zur Übersicht


    Abonnieren   Abbestellen   Offenlegung nach §25 MedG