Banner Newsletter School of Education

    Newsletter der School of Education


    zurück zur Übersicht

    Berufungsverfahren abgeschlossen: Christian Kraler ist Univ.-Prof. für LehrerInnenbildung und Lernforschung an der School of Education

    Logo ILS

    Mit 1. Oktober 2014 wurde Christian Kraler zum Universitätsprofessor für LehrerInnenbildung und Lernforschung (§99) an das Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung (ILS) der 2012 neu gegründeten Fakultät School of Education berufen.


    christian kralerFür die rund 3.000 Lehramtsstudierenden in 17 Unterrichtsfächern bietet die Fakultät ein wissenschaftliches und professionsbezogenes Umfeld und bündelt dafür wichtige Bereiche der LehrerInnenbildung. Am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung werden zentrale Fragestellungen der schulbezogenen Bildungsforschung (Schul-, Unterrichts-, LehrerInnenbildungs- und Lernforschung) aufgegriffen und theoretisch, empirisch und mit Fokus auf die Praxis des Lernens und Lehrens behandelt. Die Schwerpunkte des Instituts liegen bei Fragen der Professionalisierung der LehrerInnenbildung, der Unterrichtsforschung, der Schulentwicklung und Bildungsforschung.

    Den neu berufenen Universitätsprofessor erwarten zahlreiche Aufgaben. Besonders die Umsetzung der PädagogInnenbildung NEU stellt eine spezielle Herausforderung für Universität und die Fakultät dar. Prof. Kraler koordiniert u.a. die Arbeitsgruppe Bildungswissenschaftliche Grundlagen Sekundarstufe (schulpädagogische und –praktische Ausbildung) im Entwicklungsverbund West. Da LehrerInnenbildung über die einzelnen Fächer hinweg immer auch eine Querschnittsmaterie über universitäre Ausbildung und dem späteren Berufsalltag ist, muss die Professur neben der Profilierung der von ihr zu vertretenden bildungswissenschaftlichen und schulpädagogischen Studienanteile auch eine hohe Bereitschaft zu interdisziplinärem Denken und Handeln mitbringen. Ein zentrales Anliegen ist hierbei auch die enge inneruniversitäre Vernetzung mit den Fachdidaktiken und der gemeinsame Aufbau eines Doktoratsstudiums an der SoE mit dem voraussichtlichen Start im Studienjahr 2015/16.

    Zur Person

    Univ.- Prof., PD, Dr.phil., Mag.rer.nat. Christian Kraler, Jahrgang 1972, habilitierte sich 2012 zum Thema “Professionsspezifische Entwicklungsaufgaben (in) der universitären Lehrer/innenbildung” an der Universität Innsbruck. Er hat an der Landesmusikschule Wipptal Klavier und Jazz-Ensemble sowie am Gymnasium Philosophie/Psychologie und Mathematik unterrichtet. Parallel dazu bzw. anschließend war er nacheinander Assistent am Institut für Philosophie (Wissensorganisation, Schülerorientierte Didaktik), Mathematik (Fachdidaktik, Algebra), Informatik (technische und theoretische Informatik, Fachdidaktik) und schließlich am ILS (LehrerInnenbildung). Christian Kraler ist seit dem Studienjahr 2013/14 Institutsleiter am ILS und seit 2009 als Studienbeauftragter für Anrechnungen schulpädagogisch-schulpraktischer Studienanteile zuständig. Er ist Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB) und Mitglied im Forschungsbeirat der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg. Seine Forschungs- und Arbeitsgebiete umfassen insbesondere die Wirkungsforschung im Bildungsbereich, neostrukturalistische Analysen des formalen Bildungssystems, LehrerInnenbildung und Lernforschung mit dem Schwerpunkt Bildungs(gang)forschung, sinnstiftende Prozesse in der Didaktik der Mathematik, Schulentwicklung und die praktische Arbeit mit benachteiligten SchülerInnen in der Grundschule.

    zurück zur Übersicht


    Abonnieren   Abbestellen   Offenlegung nach §25 MedG