Ein interessantes und anspruchsvolles Studium mit guten Berufsaussichten

Das neue Lehramtsstudium Sekundarstufe an der Universität Innsbruck

Kurzbeschreibung | Informationsveranstaltungen | Berufsqualifikation | Kontakt


Ab dem Wintersemester 2015/16 bietet die Universität Innsbruck das Lehramtsstudium in neuer Form an:

  • Das neue Lehramtsstudium bildet zur Lehrerin / zum Lehrer der allgemeinbildenden Fächer an den Schulen der Sekundarstufe (Neue Mittelschule, Allgemeinbildende Höhere Schulen, Mittlere und Höhere Berufsbildende Schulen) aus.
  • Es umfasst ein 4-jähriges Bachelorstudium und ein daran anschließendes Masterstudium.
  • Das Lehramtsstudium umfasst eine grundlegende fachliche und fachdidaktische Ausbildung in zwei Unterrichtsfächern, eine allgemein bildungswissenschaftliche und eine pädagogisch-praktische Ausbildung.
  • Die zwei Unterrichtsfächer können von den Studierenden aus den folgenden zwanzig Fächern frei gewählt werden: Bewegung und Sport, Biologie und Umweltkunde, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geographie und Wirtschaftskunde, Geschichte-Sozialkunde-Politische Bildung, Griechisch, Informatik, Islamische Religion, Italienisch, Katholische Religion, Latein, Mathematik, Physik, Russisch, Spanisch, Musikerziehung, Instrumentalmusikerziehung.[1]
  • Vor Zulassung zum Lehramtsstudium muss zwischen 1. März und 15. Juli 2015 ein Aufnahmeverfahren durchlaufen werden, Informationen dazu finden Sie unter
    http://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/aufnahmeverfahren-la/lehramt/
    Alle Interessierten werden dringend ersucht, den Termin (spätestens 15. Juli 2015) unbedingt einzuhalten!
    Für das Unterrichtsfach Bewegung und Sport ist der Nachweis der körperlich-motorischen Eignung, für die Unterrichtsfächer Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung ist der Nachweis der künstlerischen Eignung vor Zulassung zu erbringen.
  • Das Aufnahmeverfahren wird zwischen 1. März und 15. Juli 2015 für das gesamte Studienjahr 2015/16 (Einstieg im Winter- und Sommersemester) durchgeführt.

Das neue Lehramtsstudium ist ein anspruchsvolles Studium mit hohem Niveau. Das entspricht der mit dem Lehrberuf verbundenen hohen Verantwortung. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie sowohl großes Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als auch an den gewählten Unterrichtsfächern haben.
Das Curriculum (der Studienplan) für das neue Lehramtsstudium wurde im „Entwicklungsverbund West“ gemeinsam mit den drei Pädagogischen Hochschulen in Tirol und Vorarlberg und der Universität Mozarteum erarbeitet. Es wurde von dem für die PädagogInnenbildung in Österreich zuständigen Qualitätssicherungsrat bereits begutachtet und für sehr gut befunden.

Dieses Studium entspricht auch den Erfordernissen für den Unterricht an den Mittel- und Oberschulen in Südtirol. Südtiroler Studierenden wird empfohlen, sich möglichst frühzeitig über die optimale Gestaltung des angestrebten Lehramtsstudiums zu informieren, damit sie die Voraussetzungen für die Zulassung zum Unterricht in den jeweiligen Wettbewerbsklassen für die Mittel- und Oberschulen mitbringen. Weitere Informationen erhalten Sie im Büro für Südtirolagenden der Universität Innsbruck http://www.uibk.ac.at/suedtirolagenden/
Ein ebenfalls neu eingerichtetes Doktoratsstudium öffnet den Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums auch den Weg in die Forschung.

Es ist geplant, das neue Lehramtsstudium Sekundarstufe ab dem Wintersemester 2016/17 gemeinsam mit den Pädagogischen Hochschulen in Tirol und Vorarlberg durchzuführen. Erste Kooperationen werden schon im Studienjahr 2015/16 erprobt. Im Studienjahr 2015/16 bieten die Pädagogischen Hochschulen aber noch einmal das dreijährige Lehramtsstudium für den Unterricht an Neuen Mittelschulen an. Ein späterer Wechsel in das neue Lehramtsstudium ist möglich, dabei muss aber mit Verlust von Studienzeit gerechnet werden.


Berufsqualifikation

Engagierte und kompetente Lehrerinnen und Lehrer leisten einen wesentlichen Beitrag zum Bildungserfolg unserer Kinder und Jugendlichen. Der Beruf der Lehrerin oder des Lehrers ist daher mit hoher Verantwortung verbunden und hat eine entscheidende Bedeutung für die Zukunft unserer Gesellschaft. Dem entsprechend bietet die Universität Innsbruck ein anspruchsvolles Lehramtsstudium mit innovativen Lehr- und Forschungsansätzen an. Damit erwerben die Studierenden die erforderlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unterrichtstätigkeit und die wirksame Gestaltung von Bildungsprozessen an Schulen.
Die inhaltliche und methodische Vielfalt im universitären Lehramtsstudium soll Eigeninitiative und Selbstorganisation, kritisches Bewusstsein, Leistungsbereitschaft, Kooperation und Teamfähigkeit besonders fördern. Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums haben ein umfassendes Verständnis ihrer Erziehungs- und Bildungsaufgabe als Lehrerinnen und Lehrer, die von der Vermittlung fachlicher Kompetenzen über die Begleitung und Förderung von Kindern und Jugendlichen in deren individueller Entwicklung bis hin zur Beteiligung an der Gestaltung der Gesellschaft reicht. Sie sind in der Lage, ihre Tätigkeit auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse auszuüben und sich zugleich der Vorläufigkeit wissenschaftlicher Befunde bewusst zu sein.
Mit den im Lehramtsstudium erworbenen Qualifikationen öffnen sich auch Tätigkeitsmöglichkeiten in Bereichen außerhalb des schulischen Bildungsbereichs. Besonders zu nennen sind dabei: Sozial- und Jugendarbeit, entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Erwachsenenbildung, Tätigkeiten im Bereich der Medien und der Kommunikation sowie im öffentlichen Dienst. In mehreren Unterrichtsfächern stehen den Absolventinnen und Absolventen eines Lehramtsstudiums auch die Berufsfelder des entsprechenden Bachelor-Fachstudiums offen, besonders dann, wenn die gewählten Unterrichtsfächer einander inhaltlich ergänzen.

Berufsaussichten

Derzeit gibt es in mehreren Unterrichtsfächern einen hohen Bedarf an Lehrerinnen und Lehrern. Auskünfte über die Aussichten in den einzelnen Unterrichtsfächern geben die Landesschulbehörden.


Informationsveranstaltungen

In den kommenden Wochen werden in Tirol mehrere Informationsveranstaltungen zum neuen Lehramtsstudium abgehalten, zu denen wir interessierte Schüler/innen herzlich einladen.

  • Am Freitag, 20. März 2015, 10:00-16:00 - Informationsstand und 14:00-15:00 - Präsentation im Rahmen der AISEC-Veranstaltung Career to Go; SoWi-Gebäude - EG, Universitätsstrasse 15, 6020 Innsbruck

  • Die folgenden Informationsveranstaltungen werden in den Berufsinformationszentren der AMS Geschäftsstellen (http://www.ams.at/tirol/service-arbeitsuchende/arbeitsuche/geschaeftsstellen/adressen) stattfinden:
    • Dienstag, 14. April 2015, 14:00 – 15:30 im AMS Reutte
    • Donnerstag, 16. April 2015, 14:00 – 15:30 im AMS Kitzbühel
    • Mittwoch, 22. April 2015, 14:00 – 15:30 im AMS Landeck

  • Mittwoch, 1. Juli 2015, 10:00-12:00: Informationsveranstaltung in und vor der Aula (Hauptgebäude der Universität Innsbruck, 1. Stock, Innrain 52) an der Universität Innsbruck.

    Vorstellung des Lehramtsstudiums an der Universität Innsbruck aus fachlicher, fachdidaktischer, schulpädagogischer und schulpraktischer Sicht durch Univ.-Prof. Dr. Franz Pauer und Dr. Nadja Köffler. LSI Dr. Thomas Plankensteiner (angefragt) gibt einen Einblick in Lehrersein aus der Sicht des Schulalltags.
    Parallel dazu ist vor der Aula ein „Marktplatz“ eingerichtet, bei dem Ansprechpersonen der einzelnen Unterrichtsfächer Ihre Fragen zum Lehramtsstudium beantworten.

     


Weitere Informations-
und Beratungsangebote



[1]Die künstlerischen Unterrichtsfächer Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung werden von der Abteilung für Musikpädagogik Innsbruck der Universität Mozarteum Salzburg angeboten, müssen aber an der Universität Innsbruck gemeldet werden. Das Unterrichtsfach Instrumentalmusikerziehung kann nur mit dem Unterrichtsfach Musikerziehung kombiniert werden. Informationen zu diesen Unterrichtsfächern erhalten Sie an der Universität Mozarteum Salzburg.