Allgemeine Informationen zum Studienbeginn

Die persönliche Zulassung zum Lehramtsstudium erfolgt nach dem positiv absolvierten Aufnahmeverfahren in der allgemeinen Zulassungsfrist in der Studienabteilung der Universität Innsbruck oder an der PH Vorarlberg.  Nähere Informationen unter http://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/.

Mit der Zulassung zum Lehramtsstudium sind die Studierenden automatisch Studierende aller fünf Universitäten und Hochschulen des Verbunds „LehrerInnenbildung West“.

Sie können auch mehrere Studien belegen; beachten Sie aber dabei die deutlich erhöhte Arbeitsbelastung (siehe den Punkt "Praktische Hinweise zum Studienalltag" weiter unten)!

Allgemeine Zulassungsfrist und Nachfrist

Wann und wo geht es los? Lehrveranstaltungsanmeldung

Die Lehrveranstaltungen beginnen ab 3. Oktober. Beachten Sie, dass die Anmeldefristen für viele Lehrveranstaltungen aber schon am 21. September enden!

Die Lehrveranstaltungen für das Bachelor- und Masterstudium Lehramt werden ab dem Studienjahr 2015/16 schrittweise im Vorlesungsverzeichnis unter der Rubrik "School of Education" veröffentlicht.

Im Vorlesungsverzeichnis https://orawww.uibk.ac.at/public/lfuonline_lv.home werden die Lehrveranstaltungsangebote in den von Ihnen gewählten Unterrichtsfächern und den bildungswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen
aufgelistet.

Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen erfolgt entsprechend der studienverantwortlichen Einrichtung in deren Verwaltungssystemen:

  • PH Tirol: Berufsgrundbildung, Berufsorientierung/Lebenskunde, Ernährung und Haushalt
  • KPH-Edith Stein: Inklusive Pädagogik
  • Universität Mozarteum: Bildnerische Erziehung, Instrumentalmusikerziehung, Musikerziehung
  • Universität Innsbruck: alle weiteren Unterrichtsfächer und die bildungswissenschaftlichen Grundlagen (auch für Lehrveranstaltungsangebot an der PH Vorarlberg). Wenn von den Partnereinrichtungen Lehrveranstaltungen angeboten werden, werden Links zu den Raum- und Zeitplänen in deren Verwaltungssystem angegeben; die Anmeldung erfolgt aber via lfu:online!

Für die Anmeldung von Lehrveranstaltungen bei den Partnereinrichtungen in den oben angeführten Unterrichtsfächern und Spezialisierung erhalten Sie von diesen Informationen zugesandt.

Sollten Sie die Online-Anmeldefrist versäumt haben, ist eine persönliche Anmeldung bei dem / der  Lehrveranstaltungsleiter/in oder im zuständigen Institut auch später noch möglich, sofern noch freie Plätze vorhanden sind!

Anwesenheitspflicht

Bei Vorlesungen besteht (im Gegensatz zu Proseminaren, Seminaren, Übungen, Praktika, …) keine Anwesenheitspflicht. Wir empfehlen aber dringend den regelmäßigen Besuch der Vorlesungen!

In den Proseminaren, Seminaren, Praktika, Übungen, ...  besteht Anwesenheitspflicht. Es werden – je nach Anzahl der Anmeldungen – ausreichend viele Gruppen angeboten (zu Beginn des Semesters kann die Teilnehmerzahl leicht über der Maximalzahl liegen).

Bei Lehrveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht müssen Gründe für eine eventuelle Abwesenheit (zum Beispiel Krankheit) der Leiterin / dem Leiter der Lehrveranstaltung mitgeteilt werden.

Praktische Hinweise zum Studienalltag

Eine Lehrveranstaltungsstunde dauert 45 Minuten.

Schüler/innen verbringen den Großteil Ihrer Arbeitszeit in der Schule (im Unterricht) und den kleineren Teil zu Hause (Hausaufgaben, Lernen). An der Universität dreht sich dieses Verhältnis um. Studierende verbringen den kleineren Teil Ihrer Arbeitszeit in Lehrveranstaltungen und den Großteil beim selbständigen Studieren (Lernen der Inhalte der Vorlesungen, Lösen von Übungsaufgaben, Literaturstudium, Wiederholen, schriftliche Arbeiten, Prüfungsvorbereitung).

Zur Beschreibung des (durchschnittlichen) Arbeitsaufwandes, der zum Absolvieren einer Lehrveranstaltung erforderlich ist, werden jeder Lehrveranstaltung ECTS-Anrechnungspunkte (european credit transfer system – Anrechnungspunkte, kurz: ECTS-AP) zugeordnet. Ein ECTS-AP bedeutet 25 volle Arbeitsstunden. Jedes Semester hat insgesamt 30 ECTS-AP, man erwartet von Ihnen also, dass Sie jedes Jahr für das Studium mindestens 1500 volle Arbeitsstunden aufwenden (Pausen, Wegzeiten zur Universität und der Zeitaufwand für Inskription usw. sind dabei nicht mitgerechnet!). Das Studium ist daher eine Vollzeitbeschäftigung, Sie müssen also auch in der vorlesungsfreien Zeit (Februar, Juli - September) arbeiten.

Neben dem regelmäßigen Besuch aller vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen empfehlen wir dringend, nach jeder Vorlesung den neuen Stoff noch vor der nächsten Vorlesung zu lernen und zu wiederholen, da dieser dann als bekannt vorausgesetzt wird. Somit ist ein ständiges Mitlernen notwendig, um den gewünschten Studienerfolg zu gewährleisten. Es ist sehr hilfreich, in Gruppen zu lernen und Übungsaufgaben zu diskutieren, einerseits um sich gegenseitig zu motivieren und von den Ideen der Kolleginnen und Kollegen zu profitieren, andererseits auch um andere Studierende kennen zu lernen.

Prüfungen

An der Universität gibt es Lehrveranstaltungen mit bzw. ohne immanentem Prüfungscharakter.

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen sind zum Beispiel  Proseminare, Seminare, Übungen, Praktika, .... Für die Bewertung der Leistung in diesen Lehrveranstaltungen fließen Ergebnisse von Prüfungen während des Semesters und die Mitarbeit (zum Beispiel die Ausarbeitung und Präsentation von Übungsaufgaben) ein. Die Bewertungskriterien werden zu Beginn des Semesters von der Leiterin / dem Leiter bekanntgegeben.

 Sonstige Lehrveranstaltungsprüfungen

Den Prüfungsmodus (mündlich, schriftlich oder kombiniert) legt die/der Lehrveranstaltungsleiter/in fest. Sie können eine Prüfung bis zu viermal wiederholen, wobei ab der dritten Wiederholung die Prüfung kommissionell abgehalten wird. Der erste Prüfungstermin wird meist gleich nach dem Ende der Lehrveranstaltung angeboten. Es gibt auch noch spätere Prüfungstermine, es wird aber empfohlen, alle Prüfungen bis zum Ende des Semesters, also im Wintersemester bis Ende Februar und im Sommersemester bis Ende September, abzulegen.

Für einige Vorlesungsprüfungen müssen Sie sich "online" (LFU:online) anmelden. In den Vorlesungen wird bekannt gegeben, ob und wann Sie sich anmelden müssen.

Studienvertretung

Studienvertretungen für Lehramtsstudien

Österreichische Hochschülerschaft