Grundlegende Informationen zum Lehramtsstudium (Bachelor-/Masterstudium)

Allgemein

  • Das Lehramtsstudium bildet zur Lehrerin / zum Lehrer der allgemeinbildenden Fächer an den Schulen der Sekundarstufe (Neue Mittelschule, Allgemeinbildende Höhere Schulen, Mittlere und Höhere Berufsbildende Schulen, Polytechnische Schulen, ...) aus.
  • Es dauert insgesamt 6 Jahre und ist in ein 4-jähriges Bachelorstudium und ein 2-jähriges Masterstudium unterteilt.
  • Das Lehramtsstudium umfasst eine grundlegende fachliche und fachdidaktische Ausbildung in zwei Unterrichtsfächern bzw. einem Unterrichtsfach und einer Spezialisierung, eine allgemein bildungswissenschaftliche und eine pädagogisch-praktische Ausbildung.
  • Die zwei Unterrichtsfächer bzw. das Unterrichtsfach und die Spezialisierung können von den Studierenden aus dreiundzwanzig Unterrichtsfächern und zwei Spezialisierungen frei1) gewählt werden.
  • Vor Zulassung zum Lehramtsstudium muss ein Aufnahmeverfahren durchlaufen werden, Informationen dazu finden Sie unter https://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/aufnahmeverfahren-la/index.html.de
    Für das Unterrichtsfach Bewegung und Sport ist der Nachweis der körperlich-motorischen Eignung, für die Unterrichtsfächer Bildnerische Erziehung, Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung ist der Nachweis der künstlerischen Eignung vor Zulassung zu erbringen.

Bachelorstudium

Das Bachelorstudium dauert 8 Semester. Der Arbeitsaufwand dafür beträgt insgesamt 240 ECTS-Punkte, dabei bedeutet jeder ECTS-Punkt ca. 25 volle Arbeitsstunden. 

In jedem Unterrichtsfach/Spezialisierung ist gegen Ende des Studiums eine Bachelorarbeit zu schreiben.

Die Absolvent/inn/en erhalten den akademischen Titel Bachelor of Education, B.Ed.

Masterstudium

Das Masterstudium dauert 4 Semester (120 ECTS-Punkte).

Im Masterstudium ist eine Masterarbeit zu schreiben. Das Thema der Masterarbeit ist aus der Fachwissenschaft eines der Unterrichtsfächer, der Fachdidaktik eines der Unterrichtsfächer, einer Spezialisierung oder den bildungswissenschaftlichen Grundlagen zu wählen. Es wird ausdrücklich empfohlen, bereichsübergreifende Themen zu wählen.

Die Absolvent/inn/en erhalten den akademischen Titel Master of Education, M.Ed.

Fächer

Es sind zwei Unterrichtsfächer oder ein Unterrichtsfach und eine Spezialisierung aus der unten angeführten Liste frei zu kombinieren [Ausnahme: Instrumentalmusikerziehung kann nur mit Musikerziehung kombiniert werden].

Unterrichtsfächer

- Berufsorientierung/Lebenskunde *
- Bewegung und Sport
- Bildnerische Erziehung *
- Biologie und Umweltkunde
- Chemie
- Deutsch
- Englisch
- Ernährung und Haushalt *
- Französisch
- Geographie und Wirtschaftskunde
- Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
- Griechisch

- Informatik
- Instrumentalmusikerziehung
- Islamische Religion
- Italienisch
- Katholische Religion
- Latein
- Mathematik
- Musikerziehung
- Physik
- Russisch
- Spanisch

Spezialisierung

- Inklusive Pädagogik (Fokus Behinderung) *
- Medienpädagogik *

* Im Hinblick auf die Wahl dieses Unterrichtsfachs bzw. Spezialisierung mögen sich angehende Südtiroler Studierende beim Büro für Südtirolagenden der Universität Innsbruck, bei der Studieninformation Südtirol, beim Deutschen Schulamt und bei der Südtiroler HochschülerInnenschaft Bozen und Innsbruck informieren.

Berufsfelder

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) haben die Lehrbefähigung für ihre Unterrichtsfächer erworben und können in den pädagogischen Dienst an österreichischen Schulen der Sekundarstufe übernommen werden.

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) können auf fünf Jahre befristet in den pädagogischen Dienst in der Sekundarstufe 1 an österreichischen Schulen als Lehrerinnen und Lehrer ihrer Unterrichtsfächer  aufgenommen werden. Eine dauerhafte Anstellung setzt die Absolvierung des Masterstudiums innerhalb von fünf Jahren voraus.

Mit den im Lehramtsstudium erworbenen Qualifikationen öffnen sich auch Tätigkeitsmöglichkeiten in weiteren Bereichen. Besonders zu nennen sind dabei: Sozial- und Jugendarbeit, entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Erwachsenenbildung, Tätigkeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche sowie im öffentlichen Dienst. In mehreren Unterrichtsfächern stehen den Absolventinnen und Absolventen eines Lehramtsstudiums auch die Berufsfelder des entsprechenden Fachstudiums offen, besonders dann, wenn die gewählten Unterrichtsfächer einander inhaltlich ergänzen.

Berufsaussichten

Derzeit gibt es in mehreren Unterrichtsfächern einen hohen Bedarf an LehrerInnen. Auskünfte über die Aussichten in den einzelnen Unterrichtsfächern geben die Landesschulbehörden.