Sibylle Seyr

„Das Studium ist einzigartig: es bietet eine qualitativ hochstehende Ausbildung im italienischen Recht, erweitert um deutsch- und englischsprachige Vorlesungen und rechtsvergleichende Veranstaltungen. Diese wohl durchdachte Kombination weckt die Neugier für andere Rechtssysteme, erweitert die eigene Perspektive und war für mich Wegbereiter für eine Karriere im mehrsprachigen juristischen Umfeld des Europäischen Parlaments. Das Studium öffnet den Absolventen die Türen zu einer Tätigkeit im europäischen oder internationalen Bereich, sie müssen nur mehr durchgehen.“
– Dr. Sibylle Seyr, LL.M.

Dr. Sibylle Seyr ist Mitglied des Juristischen Dienstes und ständige Prozessbevollmächtige des Europäischen Parlaments, Lehrbeauftragte am Europa-Institut der Universität des Saarlandes

„Das Studium des Italienischen Rechts an der Universität Innsbruck bildete eine solide Basis für meinen späteren beruflichen Werdegang. Noch heute fördert die überschaubare Anzahl der Studierenden den unmittelbaren Austausch mit den Lehrenden und die Einbeziehung von externen Lehrbeauftragten die praxisbezogene Anwendung des theoretischen Wissens. Der Umstand, dass die Kernfächer Verfassungsrecht, Zivilrecht, Strafrecht und Verwaltungsrecht anhand von Fällen auch schriftlich geprüft werden, stellt einen nicht zu unterschätzenden Vorteil für die spätere Karriere dar, in der es neben einem fundierten Wissen auf stilsicheres und terminologisch korrektes schriftliches Arbeiten ankommt, wie ich aus meiner Erfahrung als Mitglied der Richter- und der Anwaltsprüfungskommissionen weiß. In Kombination mit der Mehrsprachigkeit der Ausbildung und der Vertiefung südtirolspezifischer Themen wie Autonomierecht, Grundbuchsrecht oder Rechtsterminologie bietet dieses Ausbildungsmodell erhebliche Vorteile gegenüber der sonst üblichen JuristInnenausbildung, gerade in einer globalisierten Welt.“
– Mag. (dott.) Stefan Tappeiner

Mag. (dott.) Stefan Tappeiner ist Vorsitzender Richter am Landesgericht Bozen (2. Strafsenat); Ausbildungskoordinator für RichteramtsanwärterInnen für den Bereich Strafrecht

Stefan Tappeiner


Nach oben scrollen