Aktuelles

 

Auch heuer geht der Moot Court aus Zivilrecht in die nächste Runde!

Termine: 

- Informationsveranstaltung (Anmeldung): Donnerstag, 10.10.2019 im Hörsaal F (19:00 Uhr)

- Auftaktveranstaltung: Mittwoch, 16.10.2019 im Saal University of New Orleans (19:00 Uhr)

- Schlussveranstaltung: Donnerstag, 23.01.2020 im Schwurgerichtssaal des OLG Innsbruck (Uhrzeit folgt)

 

Anmeldungen sind jederzeit unter studienpraxis-rewi@uibk.ac.at möglich!

(Achtung: Anmeldung über das Vorlesungsverzeichnis werden nicht erfasst!)

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Universität Innsbruck ist äußerst stolz, dass unser Team aus Innsbruck beim diesjährigen Franz von Zeiller Moot Court Bundesfinale aus Zivilrecht den Sieg nach Innsbruck geholt hat. 

Wir gratulieren dem Siegerteam: Sahra Wallenta, Nicola Pfisterer, Antonia Werner (Universität Innsbruck); betreut von Ass.-Prof. Dr. Kristin Nemeth, LL.M. (Universität Innsbruck) sowie Dr. Michael Nueber und Mag. Philipp Konzett, LL.M. (beide Gasser Partner Rechtsanwälte, Vaduz).

 Moot Court Bundesfinale Siegerfoto

von links nach rechts: Mag. Philipp Konzett, LL.M., Dr. Michael Nueber, Ass.-Prof. MMag. Dr. Martin Trenker, Antonia Werner, Nicola Pfisterer, Sahra Wallenta, Univ. Prof. Dr. Andreas Schwartze,  Ass.-Prof. Dr. Kristin Nemeth, LL.M., assoz. Prof. Mag. Dr. Simon Laimer, LL.M.

 

Sahra Wallenta, Nicola Pfisterer und Antonia Werner konnten letztlich vor allem aufgrund ihrer herausragenden rhetorischen Leistungen einen Heimsieg erringen und damit zugleich – passend zum 350-Jahr Jubiläum der Universität – den ersten Sieg für die Universität Innsbruck beim Franz von Zeiller Moot Court aus Zivilrecht verbuchen. Dahinter klassierten sich Teams der Universität Linz und der Wirtschaftsuniversität Wien ex aequo auf Platz zwei.

Die mündliche Schlussverhandlung des Bundesfinale des Franz von Zeiller - Moot Court aus Zivilrecht fand am Freitag, den 21. Juni 2019 im Schwurgerichtssaal des Landesgerichts Innsbruck statt.

Mit dabei waren folgende Teams:

  • Team Salzburg (Julian Kolbmüller, Nicole Derflinger, Laura Sophia Nimmervoll)
  • Team Wien 1 (Benjamin Goltner, Alexander Gugler, Sebastian Löw)
  • Team Wien 2 (Angela Bis, Adrian Strobl, Elias Ulrich)
  • Team Linz (Lisa Jungwirth, Elena Resch, Sophia Sachl)
  • Team Graz (Antonia Csuk, Verena Mosbacher, Helena Süß)
  • Team Innsbruck (Nicola Pfisterer, Antonia Werner, Sahra Wallenta)

 

   Broschüre Franz von Zeiller - Moot Court Bundesfinale 2019

 


Im Schwurgerichtssaal des Oberlandesgericht Innsbruck fand am 24.01.2019 die Schlussverhandlung des alljährlichen Moot Court aus Zivilrecht statt. Insgesamt sechs Teams traten gegeneinander an und konnten vor dem hochkarätigen Richtersenat bestehend aus Hon.-Prof. HR Dr. Christoph Brenn (Richter und Hofrat des Obersten Gerichtshofs und Honorarprofessor an der Universität Innsbruck), Univ.-Prof. Mag. Dr. Alexander Schopper (Institutsleiter des Institutes für Unternehmens-und Steuerrecht) und RA Dr. Christian Winder, MBL (Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer Tirol) ihr Können unter Beweis stellen.

Zum ersten Platz dürfen wir Nicola Pfisterer, Antonia Werner und Sahra Wallenta gratulieren, sie wurden von Gasser Partner Rechtsanwälte betreut.

Den zweiten Platz erzielten Gabriela Hatz, Katharina Knapp und Iris Körner, betreut von der Kanzlei Skarics.

Den dritten Platz belegten Markus Abfalterer, Sophia Berger und Katrin Soller, betreut von der Kanzlei Holzmann.

Siegerin des Rhetorikpreises war Nicola Pfisterer, sie erbrachte die überzeugendste rhetorische Einzelleistung.

Betreut wurden die Teams von den Kanzleien Gasser Partner Rechtsanwälte, Greiter Pegger Kofler, Holzmann, Kroker Tonini Höss & Lajlar, Pichler Rechtsanwalt GmbH und Skarics.

Wir bedanken uns herzlichst bei den Betreuungskanzleien, den teilnehmenden Studierenden, dem Richtersenat, den Wissenschaftlern und den Organisatoren für das tolle Event!

Der nächste Moot Court aus Zivilrecht findet im WS 2019/20 statt.


   Broschüre 2018/19

 

Archiv:

Nach oben scrollen