Organisation/Zeitplan

Zeitplan

1) Basiscamp

Das Camp beginnt mit einer fundierten Basisausbildung: Über zwei Wochen werden ausgewiesene ExpertInnen den interessanten Stoff näher bringen. Jede/r TeilnehmerIn nimmt seinen eigenen Laptop (mit WLAN-Empfang) mit und erhält eine Lizenz zur Nutzung der in Westösterreich meist verbreitetsten Software RZL. Der Einstieg in RZL erfolgt über WLAN!

Das Basiscamp findet in Universität Innsbruck (Untergeschoß), Raum Nr. 3U153 (Benutzerraum 4)
vom 01. bis zum 11. Juli 2019 statt.

 2) Praxiscamp

Die Kenntnisse aus dem Basiscamp sollen dann sofort in der Praxis umgesetzt werden. Aus diesem Grund ist ein Praktikum in einer Steuerberatungskanzlei Ihrer Wahl vorgesehen. Die Teilnehmer müssen sich selbst um einen Praktikumsplatz kümmern. So können Sie zugleich auf wertvolle Erfahrungen für eine spätere Job-Bewerbung sammeln. Das Praktikum soll mindestens 80 Stunden umfassen und bis spätestens Ende September absolviert werden.

Sie werden in der Kanzlei Ihrer Wahl einen Einblick in die Arbeitswelt der Lohnverrechnung erfahren. Natürlich werden Sie dort noch nicht eigenverantwortlich agieren können, sondern ein Training on the Job-Programm erfahren.

Tipp: Sie können unter allen Steuerberatungskanzleien in Tirol, Vorarlberg und in Teilen Salzburgs auswählen. Das wurde bewusst für die Studierenden aus den Nachbarbundesländern so konzipiert. Daher können Sie das Praktikum im Sommer auch beim Steuerberater am Familienwohnort durchführen.

Die jeweilige Steuerberatungskanzlei muss eine Bestätigung über den zugesagten Praktikumsplatz ausstellen. Dazu wurde ein eigenes Formular aufgelegt. Im Idealfall können Sie diese Zusage bereits bei der Anmeldung zum Camp beilegen.

3) Prüfungscamp

Absolventen erhalten eine Urkunde über den Lehrgang. Dort scheint die Benotung mit „sehr gut bestanden“ bzw. „bestanden“ auf. Die Prüfung wird nach den Regeln der Universität Innsbruck ablaufen. Die Letztverantwortung für die Prüfung hat Univ.-Prof Dr. Reissner (Leiter des Instituts für Arbeits- und Sozialrecht) übernommen.

Die Prüfung gliedert sich in eine 60-minütige schriftliche Prüfung des gelernten Stoffes sowie ein kurzes Fachgespräch. Außerdem wird von der Praktikumskanzlei eine Leistungsbeurteilung eingeholt, welche zu einem Drittel in die Gesamtbeurteilung mit einfließt. Das Absolvieren beider vorangehender Camps ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung.

Termin der schriftlichen Prüfung:      Montag, 07. Oktober 2019    17.30 - 18.30 Uhr
Termin mündliches Fachgespräch:    Freitag, 11. Oktober 2019     ab 14.00 Uhr
                                                                 (genaue Einteilung der Fachgespräche erfolgt im Laufe des Lohnverrechnungscamps)

Die Abschlussfeier und die Überreichung der Zertifikate erfolgt im Anschluss an die mündlichen Fachgespräche.

Mündliche Wiederholungsprüfungen werden kurzfristig bekannt gegeben.

Umfang und Dauer

Das Lohnverrechnungscamp Tirol beinhaltet drei Teilbereiche:

  • zweiwöchiges Basiscamp
  • 80-stündiges Praxiscamp
  • Prüfungscamp (60-minütige schriftliche Prüfung und kurzes Fachgespräch)

Durchführung

Das Basiscamp findet Anfang Juli über zwei Wochen hinweg ganztägig statt. Für das Praxiscamp müssen sich die Teilnehmer selbst um einen Praktikumsplatz kümmern, bei dem sie mindestens 80 Stunden arbeiten. Jenes soll bis spätestens Ende September absolviert werden. Die Prüfungen finden Mitte Oktober statt. 

Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss des Lohnverrechnungscamp Tirol erfolgt die Überreichung eines Zertifikats.