Anmeldung

Zulassung

Die Aufnahme der Teilnehmer des Lohnverrechnungscamp Tirol erfolgt für den Sommer 2018 bis Anfang Juni 2018. Um eine möglichst hohe Qualität zu  gewährleisten, werden maximal 25 TeilnehmerInnen zugelassen.

 

Aufnahme und Bewerbungsablauf

In das Lohnverrechnungscamp Tirol können Personen aufgenommen werden, die ein fachlich in Frage kommendes Diplomstudium oder einen fachlich in Frage kommendes Bachelorstudium in Innsbruck nachweisen können (bereits abgeschlossenes Studium nicht erforderlich, auch laufendes Studium!). Jedenfalls als fachlich infrage kommende Studien gelten

  • ein in Innsbruck absolviertes Diplomstudium der Rechtswissenschaften oder des Wirtschaftsrechts
  • ein in Innsbruck absolviertes Bachelorstudium des Wirtschaftsrechts
  • ein in Innsbruck absolviertes Masterstudium des Wirtschaftsrechts
  • ein in Innsbruck absolviertes Doktoratstudium der Rechtswissenschaften
  • ein in Innsbruck absolviertes Diplomstudium der internationalen Wirtschaftswissenschaften
  • ein in Innsbruck absolviertes Integriertes Diplomstudium der Rechtswissenschaften
  • ein in Innsbruck absolviertes Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften
  • ein in Innsbruck absolviertes Masterstudium im Bereich Wirtschaftswissenschaften
  • Lehrgangsabsolventen des Universitätslehrganges "Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen"

Bewerben sich mehr als 25 Personen, erfolgt eine Vorauswahl der zuzulassenden Bewerberinnen und Bewerber durch die Leitung des Lohnverrechnungscamps Tirol nach objektiven Kriterien, insbesondere nach Vorbildung (Lebenslauf), Motivation, Studienerfolgsbestätigung und ausgewogener Zusammensetzung der Teilnehmergruppe nach Studien. Über die Aufnahme in den Lehrgang entscheidet die Leitung des Lohnverrechnungscamps Tirol im Einvernehmen mit der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Tirol.

 

Kosten

Kostenbeitrag € 900,- (inkl USt) zahlbar in zwei Teilen:

  • € 300,- (inkl USt) bei Beginn des Basiscamps.
  • Der Rest wird erst Ende Oktober in Rechnung gestellt.

Diese Investitionskosten können durch das Praktikum in einer Steuerberatungskanzlei oder durch einen bis Ende Oktober begonnenen Job in einer Kanzlei leicht verdient werden. Sollte der Dienstgeber die Kosten übernehmen, wird die Rechnung für den zweiten Teil direkt an diesen adressiert werden.

 

Anrechnungsmöglichkeiten

Bei vollständigen Abschluss des LVC-Tirol wird diese Summerschool

  • im Diplomstudium Rechtswissenschaften und Wirtschaftsrecht als freies Wahlfach
  • im Bachelor- und Masterstudium Wirtschaftsrecht für das Wahlmodul "Interdisziplinäre Kompetenzen"

im Ausmaß von 2 SSt bzw. 2 ECTS-AP angerechnet.

 

Anmeldung zum Lohnverrechnungscamp Tirol
Summer School 2018

Für das Lohnverrechnungscamp Tirol 2018 ist die Anmeldefrist abgelaufen.

Hier finden Sie das «Zusageformular» der Praktikumskanzleien zur Bestätigung des Praktikumsplatzes.