für Studierende

Für Studierende der Rechtswissenschaftlichen Fakultät werden diverse Events organisiert, wie zum Beispiel Moot Courts in Kooperation mit ELSA Innsbruck oder "Work meets Jus - Stelle dich vor!", wo Studierende die Möglichkeit haben, Bewerbungsgespräche mit renommierten Kanzleien und Firmen zu führen.
 

Moot Court Zivilrecht

Ein Moot Court ist ein Prozessspiel, in dem eine Gerichtsverhandlung fiktiv simuliert wird. Moot Courts sollen den Studierenden bereits im Rahmen der universitären Ausbildung die Möglichkeit geben, ihr Theoriewissen realitätsnah und praktisch zu erproben und so bezeichnete "Softskills" wie Rhetorik, Auftreten und Formulierung zu erwerben und zu vertiefen.

Bei den Moot Courts aus Zivilrecht wird eine zivilgerichtliche Verhandlung in dritter Instanz nachgestellt. Ausgangsbasis des Wettbewerbs sind jeweils Entscheidungen zweitinstanzlicher Gerichte. Die Studierenden fertigen die Rechtsmittel und deren Beantwortungen unter Anleitung und Hilfestellung erfahrener RechtsanwältInnen und RichterInnen aus. Nach dem Schriftsatzwechsel, der von Vertiefungslehrveranstaltungen in den Fächern Zivilgerichtliches Verfahrensrecht und Zivilrecht sowie einem Rhetorikseminar begleitet wird, treffen die Teams im Rahmen der Finalverhandlungen als Höhepunkt des Wettbewerbes aufeinander, um auch mündlich ihre Argumente möglichst überzeugend zu präsentieren. Der "Senat" des Moot Court aus Zivilrecht wird von einem Richter, einem der Professoren der Universität Innsbruck und dem Präsidenten oder Vizepräsidenten der Tiroler Rechtsanwaltskammer besetzt.

Die Gewinner des Moot Court in Innsbruck haben die Möglichkeit, am Bundesfinale der Universitäten teilzunehmen, an dem sich die Moot Court Gewinnerteams aus ganz Österreich miteinander messen.
Abgerundet wird die Moot Court Veranstaltung durch zwei Gesamttreffen, nämlich der Auftaktveranstaltung und der Schlussveranstaltung, welche den Studierenden und Teilnehmenden die Möglichkeit bieten sollen, sich fachlich auch über die Teamgrenzen hinaus kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Nähere Informationen zum aktuellen Moot Court Zivilrecht 2018/19 finden Sie hier!

 Weiteres wird auch ein Moot Court aus dem Italienischen Recht und ein Moot Court Öffentliches Recht angeboten.

Work meets Jus – Stelle dich vor!

Studierende im letzten Studienabschnitt Wirtschaftsrecht oder Rechtswissenschaften sowie AbsolventInnen konnten sich bereits am 19. Oktober 2017 und am 07. Juni 2018 im Rahmen von Bewerbungsgesprächen von der besten Seite renommierten Arbeitgebern präsentieren.
Diese Möglichkeit bat ihnen das Konzept der Veranstaltung „Work meets Jus – Stelle dich vor!“, das von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät zusammen mit JusAlumni organisiert wurde.
Zeitgleich fanden Vorträge der mitwirkenden Unternehmen, des Oberlandesgerichts Innsbruck sowie Swarovski statt, zu welchen alle Studierenden der Fakultät eingeladen waren. Beim anschließenden Buffet hatten alle Beteiligten noch die Gelegenheit, sich weiter auszutauschen und sich kennenzulernen.
Bisher teilnehmende Unternehmen waren: Deloitte, Gasser Partner Rechtsanwälte, Binder Grösswang, Schönherr Rechtsanwälte GmbH, FMA Liechtenstein, BTV, CHG Czernich Rechtsanwälte sowie die BTV.

Hier finden Sie noch einen Rückblick auf die Veranstaltung im Sommersemester 2018!

Unternehmensbrunch

Mitglieder von JusAlumni können im Rahmen des Unternehmensbruchs renommierte Kanzleien und Unternehmen kennenlernen und sich über die Karrieremöglichkeiten informieren.
Im Rahmen einer Vorstellung des Unternehmens wird den Studierenden dieses näher gebracht und anschließend können bei einem gemütlichen Frühstück offene Fragen geklärt werden sowie Kontakte geknüpft werden.

Der Termin für unseren ersten Unternehmensbrunch folgt in Kürze!