Gleichbehandlung

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen hat die Aufgabe, Diskriminierungen durch Universitätsorgane auf Grund des Geschlechts sowie auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung entgegenzuwirken und die Angehörigen und Organe der Universität in diesen Angelegenheiten zu beraten und zu unterstützen (§ 42 Abs 1 UG).

Die Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen sind AnsprechpartnerInnen u.a. bei Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Herkunft, der Religion, der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung sowie bei Problemen mit sexueller oder (geschlechtsbezogener) Belästigung in Zusammenhang mit einer Berufstätigkeit oder einem Studium an der LFU. Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen verfügt über Informations-, Mitwirkungs- und Kontrollrechte, insbesondere im Zusammenhang mit Personalangelegenheiten wie Besetzungs- und Berufungsverfahren.

Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät:

Ao. Univ.-Prof. Dr. Esther Happacher (Koordinationsbeauftragte)
Institut für Italienisches Recht
Tel.: +43 512 507- 8238
  Esther.Happacher@uibk.ac.at


Ao. Univ.-Prof. Dr. Margarethe Flora
Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie
Tel.: +43 512 507- 8256
  Margarethe.Flora@uibk.ac.at


Mag. Dr. Friederike Bundschuh-Rieseneder
Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre
(Tel.: +43 512 507- 8222
  Friederike.Bundschuh@uibk.ac.at

 

 


 Weitere Informationen

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Besetzungsverfahren