ENVISAT - Eisdynamik in der Antarktis

Das Projekt diente der Durchführung des Announcement of Opportunity Experiments AO-308 der ESA Mission Envisat mit dem Titel: „Studies of Ice/Climate Interactions on Larsen Ice Shelf and in Dronning Maud Land, Antarctica“. Hauptziel des Projekts waren Untersuchungen zur Reaktion polarer Eismassen auf Klimaänderungen. Die wichtigsten Daten für die Studien lieferte das abbildende Radar ASAR auf Envisat. Um die ASAR Daten optimal nutzen zu können, wurden Methoden zur SAR Datenanalyse weiter entwickelt und verbessert. Wichtigstes Untersuchungsgebiet war die Ostküste der antarktischen Halbinsel mit dem Larsen-Schelfeis und zahlreichen Ausflussgletschern.

Nach stetigem, klimatisch bedingtem Eisrückzug wurden in diesem Gebiet mit Hilfe der Satellitendaten kurzfristige, markante Zerfallsereignisse am Schelfeis beobachtet. Des weiteren zeigten interferometrische Analysen der Eisbewegung nach Auflösung des Schelfeises starke Beschleunigung und erhöhten Eisexport der darüber liegenden Gletscher.

Leitung: Rott, Helmut

MitarbeiterInnen: Riedl, Claudia

Finanziert durch: BMVIT

Laufzeit: 2002 - 2005

Kooperationspartner: European Space Agency ESA; Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven.

Weiterführende Informationen: http://dude.uibk.ac.at