Konzept zur Vermittlung von Naturgefahren- und Global change-Sachverhalten

Kommunikation bildet einen wichtigen Aspekt eines modernen und nachhaltigen Umgangs mit Naturgefahren. In einer Zeit zunehmender Schadensereignisse auf der einen Seite und abnehmender Akzeptanz von Risiken sowie dem fast vollkommenen Fehlen von Eigenverantwortung spielt die Kommunikation von objektiver Information über Naturgefahren eine große Rolle. Im Hinblick auf die Ziele des Nachaltigkeitsgedankens ist es in diesem Zusammenhang auch wichtig, die Sachverhalte des Globalen Wandels zu thematisieren und damit breite Bevölkerungsschichten dafür zu sensibilisieren.

Leitung: Stötter, Johann

MitarbeiterInnen: Seitz, Michael; Hama, Michiko

Laufzeit: 2003 - 2005

Finanziert durch: Zentrum für Naturgefahren Management GmbH (alpS)

Kooperationspartner: Alpinarium Galtür Dokumentation GmbH