Expertensupportsystem für die Feststoffbilanzierung von Fließgewässern in alpinen Einzugsgebieten

Im Projekt wird ein Massenbilanzierungsmodell (weiter)entwickelt, mit dem der Abfluss und der Feststofftransport in alpinen Einzugsgebieten bei konvektiven Starkniederschlägen quantifiziert werden kann. Das Modell PROMABGIS soll die Entstehung von Oberflächenabfluss in einem Einzugsgebiet, die Konzentration des Wassers an den Hängen und im Gerinnenetz sowie den Transport von Feststoffen abbilden. PROMABGIS stellt jedoch nicht nur ein Simulationsmodell dar, sondern versteht sich vielmehr als Ansatz für eine fachübergreifende und nachvollziehbare Bearbeitung von Massenbilanzen in alpinen Ein-zugsgebieten.Wesentlicher Bestandteil ist dabei die umfassende Erhebung des Naturrauminventars. Diese Vorgangsweise erlaubt es kritische Bereiche eines Einzugsgebietes hinsichtlich Abflussbildung/Abflusskonzentration zu erkennen, wodurch sich oft völlig neue Lösungsansätze und Schutzkonzepte entwickeln lassen.

Leitung: Stötter, Johann; Schöberl, Friedrich

MitarbeiterInnen: Rinderer, Michael; Jenewein, Stefan

Finanziert durch: Zentrum für Naturgefahren Management GmbH (alpS)

Laufzeit: 2003 - 2006

Kooperationspartner: Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG), i.n.n. gmbH & Co KG, Universität für Bodenkultur, Wien