sowi-winter_1800x1080

BWL gut im Rennen

Im aktuellen BWL-Ranking der WirtschaftsWoche belegt die Uni Innsbruck den 15. Platz. Bezogen auf die Publikationen pro Professorin und Professor und die Publikationen pro Autorin und Autor liegt die Fakultät für Betriebswirtschaft vor Hochschulen wie der WU Wien und der Universität Mannheim.

Jedes Jahr werden für das BWL-Ranking der WirtschaftsWoche alle relevanten Artikel zu betriebswirtschaftlichen Themen der vergangenen zehn Jahre aus fast 860 Fachzeitschriften ermittelt. Erstellt wird das Ranking vom Forschungsinstitut der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich zusammen mit dem Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE). Heuer liegen die Universität St. Gallen, die TU München und die WU Wien im Ranking voran. Die Universität Innsbruck belegt den 15. Platz. Betrachtet man die Ergebnisse im Detail, sind die Zahlen für die Innsbrucker Wirtschaftswissenschaftler durchaus erfreulich. So liegt die Universität bezogen auf die Publikationen pro Professorin und Professor und die Publikationen pro Autorin und Autor vor der WU Wien und der Universität Mannheim.

Erfolgreiche Betriebswirte

Im Ranking der forschungsstärksten Betriebswirtinnen und Betriebswirte sind mit Jürgen Huber (Rang 81), Michael Kirchler (146), Martin Messner (227) und Andreas Eckhardt (247) vier Wissenschaftler der Uni Innsbruck vertreten. Unter den unter-40-jährigen Autorinnen und Autoren belegt Julia Hautz vom Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus Rang 113. Im Lebenswerk-Ranking wird die gesamte bisherige wissenschaftliche Karriere betrachtet. Hier liegen mit Andreas Eckhardt, Kurt Matzler, Jürgen Huber, Michael Kirchler und Johann Füller gleich fünf Wissenschaftler unter den besten 200 Betriebswirten im deutschsprachigen Raum.

Nach oben scrollen