dorf-1800x1080.png

Universität im Dorf

"Regional, global - egal" lautete das Thema des diesjährigen Treffens der Arbeitsgemeinschaft „Universität im Dorf“. Von unserer Fakultät waren Andrea Hemetsberger und Mike Peters mit Vorträgen zum Wert des immateriellen Kulturerbes und zum Tourismus im Spannungsfeld zwischen Globalisierung und regionaler Positionierung mit dabei.

Die Arbeitsgemeinschaft "Universität im Dorf" trifft sich traditionell am ersten Adventswochenende in Außervillgraten (Osttirol). Das diesjährige Treffen stand dabei unter dem Thema "Regional, global - egal?". Univ.-Prof. Dr. Andrea Hemetsberger hielt dazu einen Vortrag mit dem Titel "Immaterielles Kulturerbe in Wert setzen?"  . Darin präsentierte Sie das Interreg Alpine Space Projekt "AlpFoodway", an dem sechs Nationen und 14 Institutionen beteiligt sind.

Ferner berichtete Univ.-Prof. Dr. Mike Peters in seinem Vortrag "Tourismus zwischen globalem Wettbewerb und regionaler Positionierung"   über die Ergebnisse einer Studie zu aktuellen Trends im Tourismus, woraus er strategische Handlungsempfehlungen für Betriebe und Destinationen ableitete.

Alle Beiträge des diesjährigen Treffens, sowie eine Bildergalerie, finden Sie auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft "Universität im Dorf"  .

Nach oben scrollen