UVW1 UVW3

© Bilder: Universität Innsbruck

Vertiefungsrichtung Umwelttechnik und Verkehrswesen

In dieser Vertiefungsrichtung soll das analytische Verständnis für Planung, Bau und Betrieb von Infrastruktur sowohl im Bereich Verkehrswesen als auch in der Umwelttechnik vermittelt werden sowie deren Wechselwirkung mit Mensch und Natur.

Im Bereich Umwelttechnik werden die physikalischen, biologischen und chemischen Grundlagen und technischen Prozesse im Umgang mit Wasser, Abwasser und Abfall vermittelt. Besonderer Wert wird dabei auf die mathematische Beschreibung (Simulation und Analyse) der Zusammenhänge gelegt. Im Zusammenhang mit Abfallstoffen steht der Ressourcenaspekt im Vordergrund. Es werden  geeignete Behand= lungsmethoden für einen ressourcen- und energieeffizienten Umgang gelehrt. Dies beinhaltet auch die ökologische Bewertung von Behandlungs- und Verwertungs= verfahren.

Im Bereich Siedlungswasser= wirtschaft wird das dynamische Verhalten sowohl der wassergebundenen Netzwerk= systeme (Wasserleitung und Kanal) als auch der Behandlungsanlagen vermittelt.

Im Bereich Verkehrswesen werden die Grundlagen und Methoden für Planung, Bau, Betrieb und Management von Verkehrssystemen für die Verkehrsarten Fuß-, Rad-, motorisierter Individual- und öffentlicher Verkehr auf den Verkehrswegen Straße und Schiene vertieft. Die Hauptbereiche sind zum einen Verkehrsplanung, Verkehrstechnik, und Verkehrs= management mit speziellem Fokus auf die Wechselwirkungen zwischen Verkehr und Umwelt bzw. Raumnutzung in Hinblick auf eine zukunftsfähige Gestaltung der Mobilität. Zum anderen der Verkehrswegebau mit Fokus auf straßen- und eisenbahnbau= technische Fragestellungen, Betrieb und Erhaltungsmanagement.

>> zurück