ssp_exp.gif

Experimentelle Festkörperphysik

Prof. Dr. W. Seidenbusch



seidb.jpg

Ziel der Untersuchungen ist es, das Verhalten der Ladungsträger in niederdimensionalen Halbleitersystemen zu studieren. In solchen Bauelementen erreicht man heute Beweglichkeiten, die jene von natürlich gewachsenen Kristallen um Zehnerpotenzen übertreffen. Die experimentellen Methoden beinhalten elektrische, thermische und optische Messverfahren (Magnetooptik), die bei Raumtemperaturen bis zu tiefen Temperaturen angewendet werden.
Solche Bauelemente dienen heute z. B. als schnelle Schalter oder als hochfrequente Oszillatoren. Zusätzlich bekommen die Diplomanden und Dissertanden einen Einblick in die Halbleitertechnologie, Oberflächenphysik, Laserphysik usw.




Vorlesungen, Praktika
Ausgewählte Publikationen


Gestaltung:  Reinhard Bischof