Logo der Universität Innsbruck
Logo der Medizinischen Universität Innsbruck

Veranstaltungskalender
Veranstaltungen · Universität Innsbruck · Medizinische Universität Innsbruck

TIPP  Dienstag, 19.03.2019

Symbolbild zum VeranstaltungstippFestakt

Martin Kocher: Was beeinflusst (un)moralisches Verhalten in der Wirtschaft?

18:30 - 20:00 Uhr
Hörsaal 3 (Sowi), Universitätsstraße 15, 6020 Innsbruck


Anmeldung ist nicht erforderlich

Eintritt / Kosten: Eintritt frei

Vortragende/r

Martin Kocher

Martin Kocher ist ein Verhaltens- und Experimentalökonom. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Entscheidungen unter Unsicherheit, die Bereitstellung öffentlicher Güter, Kooperation und Vertrauen, Auktionen, (un)moralisches Verhalten, ökonomische Psychologie, aber auch ökonomische Entscheidungen von Kindern und Jugendlichen.

Weitere Informationen

Martin Kocher referiert im Rahmen der renommierten Gastvortragsreihe der Forschungsplattform Empirische und Experimentelle Wirtschaftsforschung zum Thema "Was beeinflusst (un)moralisches Verhalten in der Wirtschaft". Er wird dabei empirische Evidenz zu unmoralischem Verhalten präsentieren. Insbesondere geht es im Vortrag um die Rahmenbedingungen, die unmoralisches Verhalten in Wirtschaft und Gesellschaft begünstigen oder verhindern. Es zeigt sich, dass viele Menschen moralischen Normen folgen, auch wenn diese finanziell zu Nachteilen führen. Allerdings sind die Normen selbst relativ flexibel, und die Entscheidungsumwelt übt einen großen Einfluss darauf aus, wie moralische Normen interpretiert werden. Erkenntnisse aus empirischen Studien helfen, Wirtschaftsskandale der Vergangenheit besser zu verstehen und in Zukunft leichter zu vermeiden.

Martin Kocher promovierte 2002 in Volkswirtschaftslehre (Finanzwissenschaft) und habilitierte 2007 an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck. Seit 2016 ist er wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Höhere Studien (IHS) in Wien und seit 2017 Professor für Verhaltensökonomik mit Anwendungen in der Wirtschaftspolitik Österreichs am Institut für Volkswirtschaftslehre und am Vienna Center for Experimental Economics der Universität Wien. Zuvor war er an der LMU München, der Queensland University of Technology, der Universität von East Anglia und der Universität Amsterdam. Seit 2011 ist Martin Kocher ständiger Gastprofessor am Department of Economics der Göteborg Universität.

Martin Kocher ist ein Verhaltens- und Experimentalökonom. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Entscheidungen unter Unsicherheit, die Bereitstellung öffentlicher Güter, Kooperation und Vertrauen, Auktionen, (un)moralisches Verhalten, ökonomische Psychologie, aber auch ökonomische Entscheidungen von Kindern und Jugendlichen.

Seine zahlreichen wissenschaftlichen Artikel sind in renommierten Wirtschaftszeitschriften wie dem American Economic Review, dem Review of Economic Studies, dem Economic Journal, dem European Economic Review oder Management Science publiziert. Im Jahr 2017 erreichte er den dritten Platz des Die Presse-Rankings der einflussreichsten Ökonomen Österreichs. Seit 2017 ist er Mitglied des Vorstands der Nationalökonomischen Gesellschaft und seit 2015 Mitglied des Vorstands der International Association for Research in Economic Psychology.

Veranstalter

Forschungsplattform Empirische und Experimentelle Wirtschaftsforschung