Logo der Universität Innsbruck
Logo der Medizinischen Universität Innsbruck

Veranstaltungskalender
Veranstaltungen · Universität Innsbruck · Medizinische Universität Innsbruck

TIPP  Donnerstag, 19.05.2016

Symbolbild zum VeranstaltungstippAntrittsvorlesung

Jochen Lawrenz: Bail-in, bail-out. Wer rettet die Banken beim nächsten Mal?

17:00 - 18:30 Uhr
Innsbruck, Kaiser-Leopold-Saal, Karl-Rahner-Platz 3


Anmeldung ist nicht erforderlich

Eintritt / Kosten: Eintritt frei

Vortragende/r

Univ.-Prof. Dr Jochen Lawrenz

Weitere Informationen

Jochen Lawrenz hält am 19. Mai 2016 seine Antrittsvorlesung als Professor für Betriebliche Finanzwirtschaft mit dem Schwerpunkt Risikomanagement II. Er studierte Internationale Wirtschaftswissenschaften in Innsbruck und an der EDHEC in Nizza. Nach Abschluss des Diplomstudiums im Jahr 2001 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Banken und Finanzen der Universität Innsbruck, wo er im Jahr 2006 mit Auszeichnung promovierte. Es folgte die Habilitationsphase, die mit der Erteilung der Venia im Jahr 2012 erfolgreich endete. Während dieser Zeit war Jochen Lawrenz in den Jahren 2009 und 2010 an der renommierten HEC Université de Lausanne sowohl als Gastwissenschaftler als auch als Lehrender tätig. Nach der Habilitation übernahm er im Jahr 2013 die Lehrstuhlvertretung am Institut für Finanzmarkttheorie der Leibniz Universität Hannover. Im darauffolgenden Jahr erhielt Jochen Lawrenz den Ruf an die Leibniz Universität Hannover, den er jedoch ablehnte und stattdessen den Ruf auf die Professur für Risikomanagement an der Universität Innsbruck annahm. Als Studienbeauftragter leitet und betreut Jochen Lawrenz den Masterstudiengang „MSc in Banking and Finance“.

In seiner Forschung arbeitet Jochen Lawrenz an den Schnittpunkten der Bereiche Risikomanagement, Corporate Finance und Asset Pricing. Er beschäftigt sich hierbei schwerpunktmäßig mit theoretischen Untersuchungen zu Finanzierungsentscheidungen von Unternehmen. Im Wesentlichen geht es dabei um Überlegungen, welche Finanzierungsinstrumente für Unternehmen unter Berücksichtigung verschiedener Interessenslagen optimal sein können. Um diese Fragen auf ihren ökonomischen Kern zu reduzieren, werden geeignete formale Modelle aufgestellt und analysiert. Ein Hauptaugenmerk der Untersuchung liegt dabei häufig auf - meist nicht intendierten - Anreizproblemen, die unter anderem zu verändertem Risikoverhalten der Unternehmen führen können. Die Untersuchung und Bewertung von Finanzierungsentscheidungen bekommt zusätzliche wirtschaftspolitische Relevanz, wenn es sich bei den betrachteten Unternehmen um Finanzinstitute handelt. Das Verständnis für die ökonomischen Wirkungsweisen verschiedener Finanzierungsinstrumente leistet dann einen Beitrag zur Diskussion über die geeignete Regulierung von Finanzinstituten. Publikationen von Jochen Lawrenz zu diesem Themenbereich sind gemeinsam mit verschiedenen Koautoren in renommierten Fachzeitschriften wie Journal of Banking and Finance, Journal of Corporate Finance und European Financial Management erschienen.

Veranstalter

Dekanat für Betriebswirtschaft