Entwicklungsverbund West

Mit dem Beschluss des Parlaments vom 12.6.2013 wurden die gesetzlichen Grundlagen für die neuen Lehramtsstudien geschaffen, deren Umsetzung in den Entwicklungsverbünden vorangetrieben wird.

Im Entwicklungsverbund WEST arbeiten folgende Einrichtungen zusammen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule - Edith Stein . Universität Mozarteum . Pädagogische Hochschule Tirol . Pädagogische Hochschule Vorarlberg . Universität Innsbruck

In Zielvorgaben des Entwicklungsverbundes West wurde die Ausgestaltung der Studien auf Basis gemeinsamer Rahmenvorgaben, fachlicher Kapazität und rechtlicher Rahmenbedingungen an den Pädagogischen Hochschulen und der Universität Innsbruck  in Abstimmung mit dem Mozarteum, der Freien Universität Bozen, der Internationalen Bodenseehochschule, den regionalen Schulbehörden (in Tirol, Südtirol und Vorarlberg) und weiteren Stakeholdern festgelegt.


Koordinationseinrichtungen im Entwicklungsprozess

Jede Partnereinrichtung übernimmt die Koordination über die Entwicklung des Studienangebots in einem bestimmten Bereich.

KPH-Edith Stein Inklusion
PH Tirol Berufspädagogik
PH Vorarlberg Primarstufe
Universität Innsbruck Sekundarstufe Allgemeinbildung
Mozarteum/PH Tirol Künstlerische Unterrichtsfächer der Sekundarstufe allgemeinbildend


Projektstruktur – Ebenen

Diverse Arbeitsgruppen auf Rektoratsebene und curricularer Ebene (möglichst unter Einbezug von Kolleg/inn/en aus den verschiedenen Partnereinrichtungen) wurden eingerichtet,  um innerhalb dieses Rahmens die Lehramtsstudien neu zu entwickeln.

   

Steuerungsgruppe
Entscheidungsebene

KPH Edith Stein: Regina Brandl
Mozarteum: Siegfried Mauser   
PH Tirol: Thomas Schöpf
PH Vorarlberg: Gernot Brauchle  
Universität Innsbruck: Tilmann Märk

  • Entscheidungsebene
  • Gibt finanziellen/organisatorischen Rahmen vor

Vorbereitungsgruppe
Projektleitungsebene

 

KPH Edith Stein: Elmar Fiechter-Alber   
Mozarteum: Reinhard Blum
PH Tirol: Irmgard Plattner 
PH Vorarlberg: Ruth Allgäuer  
Universität Innsbruck: Roland Psenner

  • Koordiniert Projektumsetzung mit Steuerungsgruppe, Senat, Universitäts- bzw. Hochschulrat, CuKo/Stuko-Vorsitzenden
  • Stimmt sich mit dem Qualitätssicherungsrat ab
  • Stimmt sich mit anderen Universitäten und Hochschulen ab (in Österreich und Südtirol)
  •  Stimmt sich mit Schulbehörden (insb. Tirol, Vorarlberg, Südtirol, ggf. Salzburg) ab

Curriculagremien
Cuko/Stuko-Vorsitzende

 

KPH Edith Stein: Elisabeth Ostermann
Mozarteum:  Reinhard Blum, Franz Billmayer
PH Tirol: Maria Schaffenrath   
PH Vorarlberg: Walter Natter
Universität Innsbruck: Barbara Hinger

  • Sorgen für enge Kooperation der Personen
  • Koordinieren, erstellen und stimmen Studienpläne der jeweiligen Einrichtungen ab
  • Stimmen sich mit Steuerungsgruppe bzgl. Umsetzbarkeit und Rahmenvorgabe ab
  • Wechselseitige Kooptierungen in den Gremien sind erwünscht

Projektabwicklung

KPH-Edith Stein: Elmar Fiechter-Alber
Mozarteum: Reinhard Blum
PH Tirol: Michael Kuttner
PH Vorarlberg: Edgar Mayrhofer
Universität Innsbruck: Franz Pauer

Arbeitsgruppen

  • Primarstufe
  • Sekundarstufe berufsbildend
  • Sekundarstufe allgemeinbildend:
    • AG Bildungswissenschaftliche Grundlagen
    • Arbeitsgruppen für jedes Unterrichtsfach und jede pädagogische Spezialisierung
    • AG Verwaltung
  • Inklusive Pädagogik
  • Eignungs- Neigungsfeststellung
  • Induktion

Projektbüro

n.n.

Der Qualitätssicherungsrat wird in die Projektumsetzung in allen wichtigen Punkten miteinbezogen.


Kontakt - Projektbüro

lehramt@uibk.ac.at
T: +43 (0)512 507 96144




Logo Mozarteum