Informieren Sie sich hier über E-Learning an der Universität Innsbruck.

Lehre online "managen"

E-Learning findet an der Leopold-Franzens-Universität seit einigen Jahren statt. Seit 2000 können Lehrveranstaltungen online-unterstützt über die universitätsweite Lernplattform eCampus Tirol gehalten werden. Nicht nur die Administration von Lehrveranstaltungen wird dabei erleichtert. Größere und kleine Teile von Lehrveranstaltungen (E-Learning, Blended Learning, Online - Lernen, Flexibles Lernen) werden auf didaktisch sinnvolle Weise online angeboten. Der eCampus schenkt der asynchronen (Diskussionsforen, Nachrichten, E-Mails) und synchronen Kommunikation (Chat) genauso Raum wie interaktiven Lernmaterialien sowie Tests und Quizzes. Somit kann die Präsenzlehre Selbststudienphasen einbinden.

E-Learning-Didaktik

Unser E-Learning-Didaktik-Wiki bietet Ihnen in unterschiedlichen Bereichen praktische Tipps und Beispiele für Einsatzszenarien von Online-Werkzeugen (bspw. Weblogs, Podcasting, Online-Kommunikation, Online Kollaboration, etc.). Das Wiki wird laufend ausgebaut. Eine weitere brauchbare Quelle für Information zur Didaktik und Praxis des Einsatzes von Neuen Medien in der Lehre stellt die Selbstlernmodule von PlaNet-Et dar, die im Rahmen der bm:bwk-Ausschreibung Neue Medien in der Lehre entwickelt wurden.

Mehrwert

Sie können Ihre Vorlesungen, Übungen, Seminare ebenso wie Praktikas und Exkursionen mit einem virtuellen Touch versehen, was schlussendlich einen deutlichen Mehrwert nicht nur für berufstätige Studierende, Studierende mit Behinderung oder mit besonderen Pflegepflichten bedeutet. eLearning-Angebote erleichtern den Uni-Alltag auch für (teilzeit-)arbeitende Studierende. Lesen Sie mehr zu den Vorteilen und Grenzen von E-Learning.

Beratung, Schulung und Weiterbildung

Damit E-Learning auch wirklich eine Erleichterung der Lehre mit sich bringt, können Sie den eCampus – Helpdesk und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene LMS-Schulungen in Anspruch nehmen und sich durch gezielte Weiterbildung in den Bereichen Didaktik, Medienerstellung und Medienorganisation qualifizieren (Zertifikat eLearning). Das E-Learning-Team bietet Ihnen gezielt Hilfe bei der Planung, Projektierung und Umsetzung von E-LeLearning-Projekten und berät Sie gerne bei didaktischen Fragestellungen. (mehr) 

Strategie

Informieren Sie sich an dieser Stelle mehr über die auf drei Jahre festgelegte E-Learning/E-Teaching-Strategie der LFUI, deren Umsetzung vom bm:bwk im ersten Jahr teilgefördert ist. 2003 erhielt Prof. Dr. Rob Koper von der Open University in den Niederlanden den Auftrag, eine externe E-Learning Expertise (*pdf) zu erarbeiten.

Schwerpunktsetzung im Profil der Lehre

Der Bologna Prozess leitete zweifelsohne einen europaweiten Paradigmenwechsel in der Hochschullehre ein. Eine Verschiebung vom lehrenden- zum lernendenzentrierten Ansatz in der Hochschuldidaktik eröffnet völlig neue Perspektiven im Aufbau der Lehre.

E-Learning-Szenarien

Anreicherungskonzept

Ihre Präsenzlehre findet nach wie vor in regelmäßigen Abständen statt, Selbststudienanteile werden durch entsprechende Medien ermöglicht. Studierende erhalten Zugang zu Informationen und Lernmaterialien.

Integrationskonzept

Ein wesentlicher Teil der Lehre findet via eLearning statt. Die didaktisch durchdachte Kombination aus Präsenz- und eLearning-Teilen ergibt einen deutlichen Mehrwert des Blended Learning.

Virtualisierte Lehre

Stark flexibilisierte Studienprogramme sowie ganze Fernstudienteile ermöglichen besonders berufstätigen und auswärtigen Studierenden sowie Menschen mit speziellen Anforderungen einen lückenlosen Zugang zu allen Teilen der Lehre.

Neue Medien und Lerntechnologien

Die Abteilung Neue Medien und Lerntechnologien ist als Serviceeinrichtung im Zentralen Informatikdienst angesiedelt und koordiniert die Bereiche des eLearnings an der Universität. Somit fungiert Sie als Schnittstelle zwischen den Lehrenden, Instituten und Fakultäten, den Neue Medien Ansprechpersonen und der Universitätsleitung (Vizerektorat für Lehre und Studierende).

Feedback

Diese Website wird von der Abteilung Neue Medien und Lerntechnologien laufend aktualisiert. Sollten Sie inhaltliche Wünsche oder auch Anregungen zur Gestaltung haben, so reicht eine kurze E-Mail an elearning(at)uibk.ac.at. Unsere Ohren sind für Lob ebenso offen wie für Kritik.