#MeKoMooc18: Medienkompetenz in der Lehre

Lernziele

 

Modul 1: Einführung

Die Lernenden …

  • gewinnen Klarheit über das Thema digitale Kompetenz und Medien und lernen erste grundlegende Begriffe kennen.
  • erhalten einen ersten Kontakt mit digitalen Medien, Materialien und Werkzeugen und können diese im Rahmen ihrer eigenen Tätigkeit sinnvoll auswählen und anwenden.

Modul 2: Medieninformatik

Die Lernenden ...

  • können heutige Bildungstechnologien identifizieren und unterscheiden.
  • können unterschiedliche Webinformationssysteme hinsichtlich Ihrer Funktionalität und Einsatzmöglichkeit unterscheiden. (Sie wissen, was ein Learning Management System, eine Personal Learning Environment, eine MOOC-Plattform oder ein E-Portfolio-System ist.)
  • können ausgewählte Programme und Applikationen hinsichtlich ihres Einsatzes für den Unterricht beurteilen.
  • können wesentliche Komponenten für die Erstellung von Lernvideos benennen und kennen eine grundlegende Herangehensweise für deren Erstellung.

Modul 3: Mediendidaktik

Die Lernenden …

  • können zentrale Anliegen (Aufgaben) der Mediendidaktik nennen.
  • können einschätzen, ob und wie Medien in Lehr- und Lernprozessen sinnvoll genutzt werden können.
  • können zeitgemäße Unterrichtsmedien nennen.  
  • können Unterrichtselemente durch den Einsatz von Medien sinnvoll ergänzen.

Modul 4: Medienrecht

Die Lernenden ...

  • kennen die geltenden Gesetzeslagen in Bezug auf Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht und Datenschutz.
  • können Lehrmaterialien in Hinblick auf ihre rechtliche Verwendung beurteilen.
  • können eigens erstellte Lehrmaterialien als freie Bildungsressource (OER) definieren, sie kennen unterschiedliche freie Lizensierungsmöglichkeiten und können Creative-Commons-Lizenzen für Ihre Zwecke verwenden.
  • können freie Bildungsangebote im deutschsprachigen Raum benennen.

Modul 5: Medienwirkung

Die Lernenden ...

  • können klassische Überlegungen und Beispiele zu Lernmedien (Nürnberger Trichter, Programmiertes Lernen, Schulfernsehen … ) beschreiben und deuten.
  • können das Verhältnis zwischen Entwicklungseffekt, Schulbesuchseffekt und erwünschtem Effekt von Medieneinsatz nach John Hattie interpretieren.
  • können die Begriffe Effektivität und Effizienz in Zusammenhang mit Unterricht beschreiben.
  • können hemmende und fördernde Faktoren für den Erfolg von Lernmedien aufzählen.
  • können Nutzen von Medieneinsatz außerhalb von Effizienzüberlegungen beschreiben.
  • erhalten einen Einblick in das Verhalten von Kindern und Jugendlichen im digitalen Umfeld.
  • können Sicherheit im Bereich Computer und Internet einschätzen.
  • können mit Verunglimpfung im Netz, Cyber-Mobbing und Hasspostings umgehen.

Modul 6: Mediennutzung

Die Lernenden...

  • können Applikationen für die Kommunikation und Zusammenarbeit und zur Realisierung von Projekten einsetzen.
  • können digitale Medien zur Kommunikation und Kollaboration mit Lehrenden, Lernenden und Eltern einsetzen.
  • kennen die digikomp Modelle und können die prototypischen Beispiele für die professionelle Praxis nutzen.
  • kennen die Bedeutung von Barrierefreiheit von Medien für die Wissensgesellschaft und für inklusive Lernprozesse.
  • können die Möglichkeiten für Wissensmanagement mit digitalen Medien erkennen und nutzen.

Zurück zur Übersichtsseite des MeKoMOOC

Kontakt:

Maga. Andrea Bou-Vinals
Neue Medien und Lerntechnologien
Innrain 52d
6020 Innsbruck

elearning(at)uibk.ac.at