Ringvorlesung Altertum und Gegenwart - 125 Jahre Alte Geschichte in Innsbruck

rinvl
17.03.2010

Das Eröffnungskolloquium vom 4. März wurde in Zusammenarbeit mit der Abteilung Neue Medien und Lerntechnologien gefilmt und wird als Podcast zur Verfügung gestellt.

Eröffnungs-Kolloquium

4. März 2010, Zentrum für Alte Kulturen, Atrium

 

Programm

9.00-9.30 Eröffnung:
Karlheinz Töchterle,
Rektor der Universität Innsbruck 
Johannes Rainer,
Vorsitzender des Universitätsrates 
Klaus Eisterer, Dekan der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Innsbruck

9.30-11.00
Erich Kistler: À la lydienne: Die Politik der „Dicken“ und Mächtigen im archaischen Griechenland.
Otta Wenskus: Sumerisch, Babylonisch, Latein und andere Dämonensprachen.

11.00-11.30 Pause

11.30-13.00
Brigitte Mazohl, Hermann Kuprian: Neuere Geschichte – Österreichische Geschichte – Alte Geschichte. Traditionen und Perspektiven.
Herbert Graßl:
Sozialfürsorge in der spätantiken Gesellschaft.

13.00-14.30 Mittagspause

14.30-16.00
Franz Mathis: Industrialisierung in der Antike – zum Scheitern verurteilt?
Sabine Tausend: „(…) erhöht durch die Atridenehe“ Überlegungen zur Herrschaftslegitimation im archaischen Griechenland.

16.00-16.30 Pause

16.30-18.00
Ivo Hajnal: Dunkle Jahrhunderte statt Archive – warum Schriften untergehen. 
Alessandro Naso: Etrusker auf der Adria: Verucchio und seine externen Beziehungen.

 

Hier gehts zu den Podcasts