Videoconferencing

Videoconferencing bietet die Möglichkeit, Besprechungen und Meetings über weite Distanzen durchzuführen, ohne dass die TeilnehmerInnen vor Ort anwesend sein müssen. Das erspart einerseits die (oft kosten- und zeitintensive) Anreise, andererseits bietet Videoconferencing mehr Flexibilität.

Im Bereich Videokonferencing erhalten Sie grundlegende Informationen zu den Möglichkeiten zum Abhalten einer Videokonferenz an der Universität Innsbruck.

Für Videoconferencing über Datennetz (H.323) steht ein geeignetes Videokonferenzsystem im AV-Studio (Studio A) zur Verfügung. Das Studio A kann dann für Videokonferenzen für etwa bis zu 20 Personen reserviert werden.

Neben dem AV-Studio gibt es noch weitere Videokonferenzsysteme in folgenden Hörsälen. Eine Übersicht finden sie hier.

Seit Sommer 2011 ist auch die Webconferencing-Software Adobe Connect bei uns im Einsatz.

Wir möchten noch auf die Empfehlungen für die Abhaltung von Lehrveranstaltungen mit virtuellen TeilnehmerInnen hinweisen. Diese Empfehlungen sind vorwiegend für fest installierte Videokonferenzanlagen am Standort Technik gedacht, können aber auch durchaus für andere Videokonferenzlösungen nützlich sein: abhaltung_lv-virtuelletn_factsheet_2016-06-09.pdf

Für nähere Informationen zu Video- und Webconferencing an der Universität Innsbruck wenden sie sich bitte an uns via e-Mail av-studio@uibk.ac.at oder rufen sie uns an (Kontakt).