Aktuelles

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

„OLAT kommt!“
Mit diesem Slogan haben wir OLAT, das neue zentrale Lernmanagementsystem der Universität Innsbruck, im September 2010 vorgestellt. Seither ist viel passiert. Wir haben OLAT an wichtige inneruniversitäre Strukturen angebunden und so komfortabel nutzbar gemacht: Angehörige der Universität Innsbruck melden sich mit ihren gewohnten Login-Daten in OLAT an. Lehrende können ihre Lehrveranstaltungskurse online in OLAT anlegen und mit dem VIS:online verknüpfen, sodass die zugehörigen LV-Anmeldungen von Studierenden aus dem LFU:online übertragen und synchronisiert werden.

OLAT hat Blackboard in den letzten eineinhalb Jahren gut abgelöst. Seit dem Wintersemester 2011/12 werden keine Online-Kurse mehr automatisch angelegt, weder in OLAT, noch in Blackboard. Diese Maßnahme, die auf den ersten Blick vielleicht ungünstig erscheint, ermöglicht Lehrenden mehr didaktische Freiheit, da sie selbst entscheiden zu welchen Lehrveranstaltungen eine Online-Unterstützung gemacht wird und sie die Kursgestaltung selbst und frei ohne Vorgabe durchführen können. Für das kommende Sommersemester wird die Nutzung von Blackboard gar nicht mehr möglich sein. Wir bitten Sie die letzten Blackboard-Monate der UIBK für das Sichern Ihrer Daten zu nutzen. Blackboard steht ab dem 28. September 2012 nicht mehr zur Verfügung.  Auch darin enthaltene Daten sind danach nicht mehr auf- oder abrufbar, da mit dem Erlöschen der Lizenz keine Funktionen mehr genutzt werden können - d.h. alle Daten und Informationen, die Sie noch in Blackboard haben, sind für uns und Sie nicht mehr zugänglich. Ein Zurück zu Blackboard gibt es nicht, uns bleibt somit nur zu sagen: „Blackboard, Good Bye!“

Wir möchten diese Gelegenheit zudem nutzen um Ihnen weitere wichtige Informationen aus der Abteilung Neue Medien und Lerntechnologien zukommen zu lassen:

 

PlagScan

Am 28. September 2012 läuft zusammen mit Blackboard (eCampus) auch die Lizenz für SafeAssign aus, die derzeitige Plagiatserkennungssoftware der Universität Innsbruck. Als Ersatz für SafeAssign kann ab sofort das Produkt PlagScan (https://www.plagscan.com/uibk) verwendet werden. PlagScan wurde für ein Jahr lizenziert, ist in der ersten Einsatzphase vor allem zur Überprüfung von Seminararbeiten gedacht und wird nur dann weiter lizenziert, wenn sich das Produkt an der Universität Innsbruck bewährt. Aus diesem Grund, sowie zur möglichen Verbesserung des Produkts im aktuellen Jahr, würden wir uns über Ihr Feedback an e-campus@uibk.ac.at freuen. Wenn Sie einen Zugang für PlagScan wünschen, beantragen Sie diesen bitte online unter https://sp.uibk.ac.at/sites/zid/nml/PlagScan/Forms/AllItems.aspx. Antworten zu häufig gestellten Fragen hinsichtlich der Verwendung von PlagScan finden Sie unter http://www.plagscan.com/faq.

 

Adobe Connect für OLAT

Adobe Connect ist ein webbasiertes Konferenzwerkzeug, mit dem Sie über das Internet mit Mitmenschen kommunizieren können. Dabei können Sie Text-, Audio- und Videochat, Abstimmungen, Dateifreigaben und weitere Werkzeuge nutzen. Adobe Connect kann direkt in OLAT verwendet werden. Über einen Kursbaustein können Sie virtuelle Klassenzimmer einrichten und ohne zusätzliche Zugangsdaten oder -berechtigungen nutzen. Informationen zum Web-Kommunikationssystem Adobe Connect finden Sie unter: http://www.uibk.ac.at/elearning/av_studio/dienstleistungsangebot/adobe_connect.html

 

OLAT: Kurswizard zum Erstellen von neuen Online-Kursen

Seit dem Wintersemester 2011/12 können LektorInnen der Universität Innsbruck OLAT-Kurse selbst erstellen. Sie benötigen dazu den Kurswizard, den sie direkt in OLAT aufrufen (Lernressourcen : Herstellen : Kurs). Im Wizard stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Sie erstellen einen OLAT-Kurs, der einer Lehrveranstaltung im Lehrzielkatalog zugeordnet ist oder einen eigenständigen Online-Kurs (= autonomer Kurs). Die sogenannten „autonomen Kurse“ sind von allen OLAT-Autoren (das sind in der Regel Lehrende und Angehörige des allgemeinen Personals) herstellbar. Kurse zu Lehrveranstaltungen können hingegen nur die im VIS:online eingetragenen LektorInnen erstellen. Autonome Kurse lassen sich mit keiner Lehrveranstaltung verknüpfen und dienen lediglich für Arbeiten im Rahmen eines Projektes oder als Forschungsplattform. Es können beliebig viele autonome Kurse erstellt werden, wir bitten Sie jedoch nur Kurse anzulegen, die Sie auch nutzen und auf die Betitelung zu achten: vergeben Sie möglichst eindeutige Namen, damit die Übersichtlichkeit erhalten bleibt. Der Kurswizard führt Sie durch die Konfiguration der Grundfunktionen und der möglichen Kursbausteine (nicht alle in OLAT enthaltenen Kursbausteine/Funktionen stehen bereits im Wizard zur Verfügung) – es ist wichtig, dass Sie den Wizard bis zum Ende durchgehen und erst nach dem letzten Wizard-Schritt auf „Fertigstellen“ klicken. Einstellungen zur VIS:online Synchronisation sind nachträglich nur mehr durch schriftliche Mitteilung an e-campus@uibk.ac.at möglich. Andere Einstellungen können Sie natürlich selbst über den Kurseditor ändern und verwalten. Der Kurswizard befindet sich in der Weiterentwicklung, wir freuen uns deshalb auf Feedback und Verbesserungswünsche. Die Bedienungsanleitung zum Wizard finden Sie online: https://e-campus.uibk.ac.at/portal/OLAT/kurs_wizard_olat.html

 

Kursmigration und OLAT-Kursbeantragung

MitarbeiterInnen in Sekretariaten oder studentische Hilfskräfte, die im Auftrag von LektorInnen Kurse in OLAT anlegen sollen, können dies aufgrund fehlender Zuordnung im VIS:online nicht über den Kurswizard erledigen (legen Sie in diesen Fällen aber auch keine „autonome Kursen“ an). Damit diese Personen diese Zuarbeiten dennoch ausführen können, gibt es die Möglichkeit OLAT-Kurse über ein Online-Formular zu beantragen. Der OLAT-Kurs wird innerhalb von zwei Werktagen erstellt.
Das Online-Formular kann auch dazu genutzt werden, Inhalte aus Blackboard nach OLAT migrieren zu lassen. Die Migration ist noch bis zum 01. September 2012 möglich. Beachten Sie bitte, dass migrierte Kurse nachbearbeitet werden müssen, weshalb sich durch die Migration nur selten eine Arbeitserleichterung einstellt. Kursanlage-Formular: http://e-campus.uibk.ac.at/ecampus/misc/olat/kursanlage.html

 

Onyx: Online-Tests in OLAT

Die OLAT eigene Testumgebung eignet sich nur bedingt für komplexe Online-Tests, weshalb wir in Zukunft auf die Onyx-Testsuite setzen und diese weiterentwickeln. Die Onyx-Testsuite besteht aus unabhängigen Komponenten und  bietet so die Möglichkeit Tests, Prüfungen und Umfragen einfach zu erstellen (Onyx-Editor), sicher durchzuführen (Onyx-Player) und individuell auszuwerten (Onyx-Reporter). Sie ist zudem flexibel einsetzbar und kann auch unabhängig von OLAT genutzt werden. Mit dem Onyx-Editor können Sie Online-Tests mit bis zu zehn verschiedenen Fragetypen ausarbeiten. Es stehen die Fragetypen: Auswahlaufgabe (Multiple Choice/Single Choice), Hotspotaufgabe, Fehlertextaufgabe, Reihenfolgeaufgabe, Zuordnungsaufgabe, Matrixaufgabe, Lückentextaufgabe, Numerische Eingabe, Text-Teilmenge und Freitextaufgabe zur Verfügung. Der Onyx-Editor steht allen Angehörigen der Universität Innsbruck kostenlos zur Nutzung bereit. Sie finden das Bestellformular für den Onyx-Editor über die ZID-Softwarebestellung: https://orawww.uibk.ac.at/apex/prod/f?p=20080327:1
Die Abteilung Neue Medien und Lerntechnologien (ZID) übernimmt keine Haftung bei technischen Problemen oder Schwierigkeiten im Rahmen einer ordentlichen Klausur. Da es noch keinen validen Ablauf für Online-Klausuren für das Lernmanagementsystem gibt, bitten wir um Kontaktaufnahme, wenn Sie eine Online-Klausur planen und um Mitteilung der Klausurtermine, damit zu dieser Zeit keine Wartungsarbeiten am System durchgeführt werden.