achim_zeileis

Vorhersage der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft mit Random Forests

Die Forscher Andreas Groll (TU Dortmund), Gunther Schauberger (TU München), Christophe Ley und Hans Van Eetvelde (beide Universität Gent) und Achim Zeileis (Universität Innsbruck) sagen mit Hilfe von "Machine Learning" die Ergebnisse von Fußball-Turnieren voraus.

Konkret kombiniert ihr "Random Forest" Algorithmus selbständig verschiedene Modelle für die Spielstärke der Teams sowie weitere Informationen über die Teams und ihre Herkunftsländer. Damit wird es möglich, das gesamte Turnier hundertausendfach abzusimulieren und Wahrscheinlichkeiten für alle möglichen Turnierverläufe abzuschätzen. Für die FIFA Frauen-Fußball-WM in Frankreich wurde damit ermittelt, dass die USA der Topfavorit sind und mit einer Wahrscheinlichkeit von 28,1 % ihren Titel verteidigen können. Ebenfalls gute Chancen auf den Titel haben Gastgeber Frankreich (14,3 %), England (13,3 %) sowie Deutschland (12,9 %).

 

Nach oben scrollen