winter_school

Innsbruck Winter Summit „Un(Ethical) Behavior in Markets“

Von 19. bis 21. März fand an der Universität Innsbruck die erste Ausgabe des „Innsbruck Winter Summit - (Un)Ethical Behavior in Markets“ statt. Kombiniert wurde der Event mit der 6-tägigen „Innsbruck Winter School on Credence Goods, Incentives and Behavior.“

Im Vordergrund der Vorträge und Diskussionen stand (un)ethisches Verhalten von Produzenten und Konsumenten, welches zu Interessenskonflikten und in weiterer Folge zu ineffizienter Verteilung von Ressourcen führen kann. Der Einladung des Sonderforschungsbereichs „Credence Goods, Incentives and Behavior“ folgten international führende Forscher aus dem Bereich wie Goerge Loewenstein, Anna Dreber-Almenberg, Martin Dufwenberg und Mattias Sutter.

PhD-StudentInnen und PostDocs von 17 verschiedenen internationalen Universitäten konnten sich nicht nur im Rahmen des wissenschaftlichen Programms untereinander austauschen, sondern auch beim Skifahren, Langlaufen und der abschließenden Schneeschuhwanderung bei Nacht.

 

Nach oben scrollen