klar

Die Auswirkungen der Corona-Krise

Professor Jürgen Huber ist am Institut für Banken und Finanzen tätig. Am 20.07.2020 hat Professor Huber ein Interview zu Corona-Wirtschafts-Fragen gegeben:

  • Wir sind gerade in Phase 3 des Wiederanfangens, da ist das Wort "Normalität" wieder häufig in Gebrauch. Wann werden wir denn wieder alle normal leben können?
  • Glauben Sie, dass die Krise einen Wandel bewirkt?
  • Die Corona-Krise hat eine massive Wirtschaftskrise weltweit ausgelöst. Die Zahlen gehen überall massiv zurück. Bundeskanzler Sebastian Kurz hat zu Beginn der Krise den berühmten Satz gesprochen: "Koste es was es wolle". Woher kommt jetzt eigentlich dieses viele Geld?
  • Zu Beginn der Krise hat der Staat die Wirtschaft an die Wand gefahren. Es sind heute noch Branchen, wie die Musikbranche, Nachtclubs, Discotheken, davon betroffen, die wissen nicht wie es weitergeht. War der Shutdown notwendig?
  • Sie haben von Kosten in etwa von 40 Milliarden Euro gesprochen. Die EU hat da ganz andere Zahlen. Da werden jetzt gerade diskutiert 750 Milliarden Euro für die Corona-Hilfe in den einzelnen Mitgliedsstaaten. Die Sparsamen, einige sagen auch die „Geizigen Vier“, darunter Österreich, bremsen da ganz massiv. Ist das richtig?

Interessiert an den Antworten, dann bitte klicken.


 
 
 
Nach oben scrollen