Tirol startet österreichweit erstes systematisches Tagfalter-Monitoring

Forschende der Universität Innsbruck werden von nun an gemeinsam mit freiwilligen Laien aus Tirol systematisch die Vielfalt der Schmet­ter­linge beobachten und so einen wichtigen Beitrag zur Bio­diversitäts­forschung leisten. Die Initiative wird vom Institut für Ökologie der Universität Innsbruck sowie den Natur­wissen­schaft­lichen Sammlungen der Tiroler Landesmuseen mit Unterstützung der Abteilung Umweltschutz des Landes Tirol sowie der Stiftung Blühendes Österreich getragen.
Coenonympha arcania
Bild: Weißbindiges Wiesenvögelchen (Coenonympha arcania) (Credit: Michaeler Walter)