SIL AUSTRIA Meeting 2017

Innsbruck war von 26.- 27. Oktober 2017 Treffpunkt von LimnologInnen aus dem Alpenraum.
SIL Innsbruck
Bild: Leopold Füreder stellt die Erkenntnisse des Langzeitprojektes „monitoring alpine rivers“ vor (Credit: Gerald Kapfer)

Bereits zum zweiten Mal trafen sich LimnologInnen aus dem Alpenraum, um neue Erkenntnisse und zukünftige Herausforderungen der Gewässerökologie in den Alpen zu diskutieren.

Das zweitägige SIL-Austria Meeting fand diesmal in Innsbruck statt, organisiert von GewässerökologInnen unseres Institutes und besucht von 72 Teilnehmern aus 6 Alpenländern. Bereits am Vortag des offiziellen Starts vernetzten sich die jungen LimnologInnen und entwickelten erste Ideen für gemeinschaftliche Projekte. Beim wissenschaftlichen Meeting selbst wurden u.a. die Studenten des Institutes für Ökologie, Pablo Aguilar-Espinosa und Dominik Kirschner, für die Präsentationen ihrer Arbeiten  ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlich!

Des Weiteren wurde der Innsbrucker Limnologe Georg Niedrist in seiner Vorstandsfunktion im Verein SIL-Austria für eine weitere Periode bestätigt.