OpenOlat Update auf V 17.0

1+1  gratis 

OpenOlat Update

17.8. - 18.9.2022 von Version 15.5 auf 17.0

 

Erfreulicherweise konnte mit dem neuen OpenOlat-Update gleich auf die allerneueste Version von OpenOlat upgedatet werden.

Die Bedienungsoberfläche  wurde im Bewertungswerkzeug, der Bearbeitungsleiste (Quick-Add!)  und bei der Suche überarbeitet, es gibt neue Funktionen und einen neuen Baustein – und das Anlegen, Begleiten und Bewerten von Prüfungen wurde ebenfalls neu gestaltet.

Das ist neu:

Baustein “Üben”

Der neue Kursbaustein kann zur Selbstüberprüfung und zur Umsetzung eines “Drill and Practice” Ansatzes – zB. Beim Vokabellernen – verwendet werden.

Sicht Teilnehmer*innen:
Kursteilnehmer*innen absolvieren sogenannte Challenges, in denen eine definierte Anzahl von Fragen beantwortet werden muss. Nicht korrekt beantwortete Fragen werden nach dem Lernkarten-Prinzip erneut abgefragt und somit gezielt wiederholt. Nach Abschluss einer Challenge sind neben der Einordnung in Ranglisten noch verschiedene Statistiken zum persönlichen Lernstand in einer detaillierten Übersicht verfügbar.

Sicht Autor*innen:
Mit dem Baustein können geschlossene Fragen aus bestehenden Tests oder aus dem Fragenpool zum Üben wiederverwendet werden. Anhand der Metadaten der Frage-Items sind Übungszusammenstellungen wie beispielsweise "alle formativen Fragen aus dem Fachbereich Addition Zahlenraum 100" schnell und einfach realisierbar. Es können später weitere Fragen hinzugefügt oder bestehende geändert werden.

Weitere Informationen in der Helpcard

Verzweigungen im Lernpfad

Verschiedene Aufgaben oder Themen für Gruppe A und B im Lernpfad? Teilnehmende, die den Test bestanden haben, sollen ein Kapitel überspringen können?

Die Option “Ausnahmen” macht die Gestaltung von individuellen Lernpfaden für verschiedene Lernende in einem Kurs möglich. Damit kann der Zugriff auf Kursbausteine für bestimmte Benutzer ausgeschlossen werden - sei es durch ein entsprechendes Attribut, einen bestandenen Test oder die Zugehörigkeit zu einer Gruppe bzw. einer Organisation.

 Weitere Informationen in der Helpcard

Neue Freigabe-Optionen für Kurse

Die Freigabe-Konfiguration für Kurse wurde überarbeitet und vereinfacht.  Das neue Konzept realisiert eine Trennung zwischen dem administrativen  Zugang (Wo ist der Kurs "zu Hause" und wer darf ihn administrieren?)  sowie der Gültigkeit des Angebotes. 

Sicht Autor*innen:
Autor*innen können bei der Freigabe wählen zwischen Privat (Mitgliederverwaltung) sowie Buchbare und offene Angebote. Unter den Angeboten werden alle bestehenden Buchungsmethoden und neu auch die Optionen Ohne Buchung (Kurs kann von allen Universitätsangehörigen besucht werden, Teilnehmende scheinen aber nicht in der Mitgliederverwaltung des Kurses auf) sowie der Gastzugang (Kurs ist weltweit zugänglich) vereint.

Die Gültigkeit jedes einzelnen Angebotes kann - unabhängig vom Kursstatus - zeitlich terminiert oder mit Zugangscode eingeschränkt werden.

Besonders hilfreich für Autor*innen ist die neue Freigabeübersicht, die anzeigt, welche (Zugriffs-)Berechtigungen die verschiedenen Kurs- und Systemrollen nach der aktuellen Freigabe-Konfiguration haben.

Sicht Teilnehmer*innen:
Teilnehmer*innen sehen unter "Meine Kurse" alle Kurse, in denen sie eingebucht sind. Es wird dabei neu unterschieden zwischen Kursen In Vorbereitung und denen, die im Status Aktiv sind.

Weitere Informationen in der Helpcard zu Freigabeoptionen und in der Helpcard zum Gastzugang

Formeleditor im HTML-Editor integriert

Der Formeleditor erleichtert die Eingabe mathematischer Formeln und Sonderzeichen ohne LaTex-Kenntnisse. Der Formeleditor wird an diversen Orten zur Texteingabe, z. B. bei Testfragen und Testbeantwortungsfeldern eingesetzt.

Erinnerungen am Kursbaustein

Erinnerungsmails konnten bislang über die Kursadministration angelegt werden. Diese bisher recht versteckte Funktion ist nun direkt am jeweiligen Kursbaustein im Editor verfügbar, sodass Autoren schnell und einfach neue Erinnerungen erstellen können.

In einem separaten Tab werden alle bestehenden Erinnerungen angezeigt, die für diesen Kursbaustein gelten. Man kann weitere Erinnerungen anlegen und bestehende bearbeiten oder löschen. Es stehen nur die für den jeweiligen Kursbausteintyp verfügbaren Erinnerungsbedingungen zur Auswahl 

Weitere Informationen in der Helpcard

Überarbeitung Lernressource “Video” und Videobaustein

Sie können mit diesem Update im Videobaustein Vorwärtsspulen in Videos unterbinden, ein eigenes Erledigungskriterium für Videos im Lernpfad anlegen und einen Download-Button, um Videos hinzufügen.

Eine Lernressource “Video” können Sie mit einem Quiz, Kapiteln, Anmerkungen und Untertiteln versehen.

Weitere Informationen in der Helpcard

Änderungen im Bereich Prüfen:

Konvertieren von Punkten zu Noten und Bewertungen

Bewertungen können (hinterlegt mit individuell konfigurierten Punkteschlüsseln) für Tests aktiviert werden. Derzeit sind folgende Bewertungsschemata einsetzbar: 1-5 (bestanden ab 4), Sprachniveaus A1-C2, bestanden/nicht bestanden und für informelle Rückmeldungen eine Smiley-Skala.

Achtung! Benotung in OpenOlat dient nur der Darstellung in der Information bei Tests und Prüfungen. Benotungen für Lehrveranstaltungen müssen wie gehabt ins Campusmanagementsystem VIS übertragen werden.

Weitere Informationen in der Helpcard

Begleitung von Prüfungen durch Prüfungschat und Webkonferenz

Eine eingefügte Konfiguration macht es möglich, während einer laufenden Prüfung gezielt mit Prüflingen (allen oder einzelnen) oder Prüfungsbetreuer*innen zu kommunizieren. Dafür stehen die Kanäle Prüfungschat und Webkonferenz zur Verfügung. Sie finden diese Funktionen im neuen Tab “Kommunikation” direkt am Testbaustein.

Weitere Informationen in der Helpcard

OpenOlat-Prüfungen als handschriftliche Prüfungen exportieren

Um Prüfungen auch oder parallel zu Computerprüfungen wieder am Papier in Präsenz abhalten zu können, wurde aus dem OpenOlat Fragenpool die Erstellung von Pen&Paper Prüfungen ermöglicht. Erstellte Tests können seit diesem Sommer (bspw. mit zufälliger Fragenzusammenstellung und individuellem Lösungsschlüssel pro Prüfung) als PDF-Dateien exportiert werden.

Weitere Informationen in der Helpcard

Neuer Fragetyp “Lückentext mit Dropdown”

Mit dem neuen Fragetyp "Lückentext mit Dropdown" haben Sie die Option, für jede Lücke mehrere Antwortmöglichkeiten vorzugeben. Teilnehmende wählen die passende Antwort aus einer Dropdown-Liste aus.

Es können lokale (= nur für diese Lücke verfügbare) oder globale (= in allen Lücken der Frage verfügbare) Antwortmöglichkeiten definiert werden. Zusätzlich kann eine zufällige Reihenfolge der Antwortmöglichkeiten im Dropdown aktiviert werden.

Weitere Informationen zu Fragetypen in der Helpcard

Umstellung von OpenOlat auf genderneutrale Bezeichnungen:

Wir sind uns seit langem bewusst, dass die Rollenbezeichnungen, die in OpenOlat verwendet werden, nicht genderneutral sind – eine systemweite Änderung stellt allerdings einen größeren Eingriff dar, der mit der Entwicklerfirma akkordiert werden muss. In einem ersten Schritt wurde der prominente “Autorenbereich” umbenannt. Außerdem wurden  mit diesem Update – für User derzeit noch nicht sichtbare - Vorarbeiten für eine genderneutrale Anpassung von Rollenbezeichnungen wie “Kursautor”, “Teilnehmer”, “Betreuer” oder “Besitzer” durchgeführt. Bis zur systemweit veröffentlichten Umsetzung genderneutraler Benennungen bitten wir noch um etwas Geduld.

Immer noch “neu”:

LTI: neben LTI Standard 1.1. ist mit dem Update sogar LTI Standard 1.3 verfügbar. Dies ermöglicht eine einfachere und sicherere Integration LTI-fähiger externer Werkzeuge. Außerdem können OpenOlat Kurse nun in Fremdsysteme (z. B. in Moodle) freigegeben werden.

Wenn Sie Interesse an einer LTI Integration eines externen Werkzeugs oder der Freigabe eines Ihrer Kurse haben, wenden Sie sich bitte an elearning@uibk.ac.at.

Bye-Bye...

Diese Funktionen stehen in der aktuellen Version nicht mehr zur Verfügung:

Video Collection:

Wir verabschieden uns von diesem Feature. Videos können natürlich nach wie vor im Lernmanagementsystem als Lernressource verwaltet und freigegeben werden  - sollen sie weltweit veröffentlicht werden, steht dafür das OER Repositorium https://oer-repo.uibk.ac.at zur Verfügung.

Katalog: 

Das Katalogfeature wird derzeit überarbeitet und - nach eingehender Evaluation - ggf.  in einer verbesserten Version zu einem späteren Zeitpunkt wieder angeboten.

Nach oben scrollen