Was ist Livestreaming?

Beim Streaming handelt es sich um eine Live-Übertragung über das Internet für ein sehr großes Publikum. Studierende verfolgen die Übertragung zeitgleich (z. B. in OpenOlat), das Video wird jedoch nicht gespeichert.

 livestreaming_begriff

Bitte beachten Sie, dass Ihre Studierenden keine direkte Möglichkeit haben, Feedback zu geben oder zu kommunizieren, weshalb sich Livestreaming sehr gut für große Lehrveranstaltungen mit hohen Teilnehmerzahlen eignet.

Möchten Sie mit Ihren Studierenden interagieren?

  • Bei LVs bis zu 250 Studierende könnten Sie eine Webkonferenz statt dem Livestreaming verwenden.
  • Richten Sie sich einen Rückkanal ein (Achtung: der Livestream kommt ca. 20 Sekunden verzögert bei den Studierenden an):

Wenn Sie möchten, dass das Video auch im Nachhinein abgerufen werden kann, muss sie zusätzlich aufgezeichnet werden.

Eine Lehrveranstaltung aus dem Hörsaal streamen

Um Ihre Lehrveranstaltung aus einem streamingfähigen Hörsaal zu streamen, müssen folgendene Schritte durchgeführt werden:

  1. Kennzeichnen Sie Ihre Lehrveranstaltung in VIS:online mit dem "eLearning-Anteil". Eine Anleitung dazu finden Sie hier.
  2. Voraussetzung fürs Streaming ist eine Raumbuchung (FSS) für Ihre Lehrveranstaltung. Kontrollieren Sie, ob der Hörsaal zu Ihren Terminen richtig gebucht ist.
  3. Erstellen Sie einen Baustein "Video Livestream" in Ihrem OpenOlat-Kurs. Hilfestellung dazu bekommen Sie in der HelpCard 30-200. Sie sollten die gebuchten Termine nun im Baustein sehen. Bei autonomen OpenOlat-Kursen, oder wenn die Termine nicht aufscheinen, melden Sie sich bitte unter av-studio@uibk.ac.at.

Der Baustein synchronisiert die Termine aus VIS:online - der Stream ist also nur zu den in VIS:online eingetragenen Terminen im angegebenen Hörsaal sichtbar!

Handelt es sich beim Livestream nicht um eine Lehrveranstaltung, melden Sie die Aufzeichnung bitte mit dem Anmeldeformular an. Wählen Sie dafür entsprechend "Streaming" als Auswahloption und geben Sie die Details zur Veranstaltung im "Sonstige Anmerkungen"-Feld an.

Nun müssen Sie nur noch den Stream im Hörsaal starten. Der Stream ist ca. 20 Sekunden verzögert, gedulden Sie sich also ein paar Sekunden, bevor Sie mit der Lehrveranstaltung beginnen.

  • Gestreamt wird Ihre Vortragendenkamera und der Inhalt, den Sie auf Projektor B legen.
  • Vergessen Sie bitte nicht, ein Mikrofon zu verwenden, sonst wird der Ton nicht übertragen. Neben dem Pultmikro finden Sie ein Headset und ein Handmikro in der Schublade links im Pult.

Livestreaming mit dem eigenen PC/Laptop

Mit ein bisschen Vorbereitung können Sie auch von Zuhause aus livestreamen. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine stabile Internetverbindung, ein Headset/Mikrofon, das Programm OBS Studio, das Sie kostenfrei herunterladen können, sowie evtl. eine Webcam.

Alle Informationen zu OBS Studio finden Sie hier.

Wenn  Sie mit OBS livestreamen wollen, melden Sie sich bitte beim AV-Team der Abteilung Digitale Medien und Lerntechnologien unter av-studio@uibk.ac.at. Sie erhalten dann alle Einstellungen, die Sie in OBS vornehmen müssen.

Bitte senden Sie uns außerdem den Link zum gewünschten OpenOlat-Kurs und die Termine, an denen übertragen werden soll. Wir richten Ihnen den Livestream so ein, dass er zu den genannten Zeiten direkt über OpenOlat abgerufen werden kann.

OBS Studio in Seminar- und Benutzerräumen an der Universität Innsbruck

Ab dem Wintersemester 2021/2022 ist OBS Studio auf allen öffentlich verwalteten Seminarraum- und Benutzerraum-PCs an der Uni istalliert. Sie müssen sich das Programm nur einmalig auf einem öffentlichen PC einrichten, dann werden Ihre persönlichen Einstellungen auch auf andere öffentliche PCs übernommen und Sie können aus den Seminarräumen streamen.

​​​​​Einen Livestream öffentlich zur Verfügung stellen

Wenn Sie einen Livestream außerhalb von OpenOlat zur Verfügung stellen oder in OpenOlat für Gäste freigeben wollen, setzen Sie sich bitte mit der Abteilung Digitale Medien und Lerntechnologien in Verbindung.

Nach oben scrollen