Klausurtagung 2019

Doktoratskolleg Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Transformation:
Räume - Relationen - Repräsentationen

Mittwoch 3. Juli 2019 - Donnerstag 4. Juli 2019

Ort: Seminarraum 3, SOWI-Gebäude, Universitätsstraße 3, Universität Innsbruck

Mittwoch 3. Juli 2019

09:30 Eintreffen

09:50 Begrüßung Maria. A. Wolf

10:00 - 13:00 Vorträge zur Thematik der Dissertationsprojekte (à 20‘ + 15‘ Disk.)

(nach jeder Präsentations- und Diskussionseinheit jeweils 10‘ Pause, nach zwei insg. 20‘ Pause).

10:00 - 10:35 Lux Katharina                                   Moderation: Urthaler

10:45 - 11:20 Alexa Baumgartner                         Moderation: Köhler

Pause

11:40 - 12:15 Sperk Verena                                     Moderation: Vogler

12:25 - 13:00 Eliah Lüthi                                          Moderation: Altenberger

13:00 - 14:45 Mittagspause

15:00 - 17:00 DK-Vollversammlung (Faculty & Doktorand*innen)

Moderation: Lux Katharina, Vogler Tanja

17:00 - 19:00 Pause

19:00 - 21:00 Gastvortrag Hanna Hacker: Avantgarde und Kollektivität: Feministischer Aktivismus revisited                            Ort: HS 2, Sowi-Fakultät

Inhalt: Entwicklungslinien und Bruchstellen frauen*bewegter politischer Praktiken seit der „Second Wave“: Wie hat sich feministisch bewegtes Sprechen über Politikentwürfe, Protestformen und kollektive Sehnsüchte gestaltet und verändert? Wie lässt sich dieses komplexe, kontroverse Feld überhaupt fassen?

Für eine kritische Rekonstruktion von Frauen*bewegungen folgt der Vortrag insbesondere dem Genre des feministischen Manifests. Manifeste bezeichnen ein Wir, ein Hier, ein Jetzt; sie konzipieren agitatorisches Handeln und setzen eine Geste im Utopischen. Manifeste aus feministischen Kontexten adressieren das Potenzial der Überschreitung gegebener geschlechtlicher Begrenzung und öffnen eigene Räume für die Artikulation von Subjektivität, sozialer Bewegung, Bündnisideen und politischer Transformation. Sie sind selbst politische Praxis – und schlagen einen weiten Bogen, von Valerie Solanas‘ „Manifest der Gesellschaft zur Vernichtung der Männer“ (1968) bis zu Sara Ahmeds „Manifest für feministische Spaßverderber*innen“ (2017).

Kommentar: Andrea Urthaler                                                               Moderation: Eliah Lüthi

Donnerstag 4. Juli 2019

10:00 - 13:00 Vorträge zur Thematik der Dissertationsprojekte (à 20‘ + 15‘ Disk.)

(nach jeder Präsentations- und Diskussionseinheit jeweils 10‘ Pause, nach zwei insg. 20‘ Pause).

 10:00 - 10:35 Altenberger Sandra               Moderation: Lüthi

10:45 - 11:20 Sonja Köhler                            Moderation: Baumgartner

Pause

11:40 - 12:15 Vogler Tanja                              Moderation: Sperk

12: 25 - 13:00 Urthaler Andrea                      Moderation: Lux

13:00- 14:45 Mittagspause

16:00 - 18:00 DK Seminar zu "Geschichte und Transformation feministischer Bewegungen“ (Hanna Hacker)


 

Nach oben scrollen