Monika Schamschula M.A., B.A.

Zur Person

Foto Schamschula11/2020| Auszeichnung mit dem Pride Biz Forschungspreis 2020 für die Masterarbeit >„Bis zum Outing ist es eine lange Geschichte“ Heteronormativität, Identität und Authentizität in Coming-out-Prozessen von homosexuellen Männern.<

seit 10/2020 | Kollegiatin des Doktoratskollegs „Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Transformation: Räume – Relationen – Repräsentationen" der Forschungsplattform Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck an der Universität Innsbruck

seit 10/2020 | Doktoratsstudium der Soziologie an der Universität in Innsbruck. Betreuer*innen: Priv.-Doz. Ass.-Prof. Mag. Dr. Bernhard Weicht und Dr. Jean Paul, PhD, BASc, BSc (Hons)

seit 02/2020 | Doktorandin in der Ludwig Boltzmann Gesellschaft Forschungsgruppe „Village“, Medizinische Universität Innsbruck

10/2016-01/2020 | Studium der Soziologie (Master) an der Karl-Franzens-Universität Graz, Titel der Masterarbeit: „Bis zum Outing ist es eine lange Geschichte“ – Heteronormativität, Identität und Authentizität in Coming Out-Prozessen von homosexuellen Männern. Betreuer: Univ.-Prof. Dr.phil. Stephan Moebius 

10/2012-08/2016 | Studium der Erziehungswissenschaft (Bachelor) an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck

10/2011-06/2016 | Studium der Soziologie (Bachelor) an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck

Promotionsprojekt

"Geschlecht und psychische Gesundheit im Kontext von Familie – Eine Analyse von Geschlecht und Elternschaft im Zusammenhang mit einer psychischen Erkrankung."

Abstract folgt.

Forschungsinteressen

  • Wissenschaftssoziologie
  • Poststrukturalistische Sozialwissenschaft
  • Qualitative Methoden

Publikationen

  • Wer bin ich nach einem Coming-out? Das Coming-out als Subjektivierungsmechanismus. In: Gender. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 2/2021 (im Erscheinen). 

Kontakt

Mail: monika.schamschula[at]student.uibk.ac.at

Nach oben scrollen