Buchstaben thesis

Doktoratskolleg Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Transformation:
Räume - Relationen - Repräsentationen

Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck (CGI), Universität Innsbruck 

 

Das Doktoratskolleg widmet sich der Untersuchung der Transformation von Geschlecht und Geschlechterverhältnissen in ihren historischen, räumlichen und wechselseitigen Beziehungen, Bedingungen und Wirkungen. Es fokussiert auf die Analyse von Wandlungsprozessen, von Veränderungs- und Beharrungsregimen einschließlich der sozialen Kämpfe und zivilgesellschaftlichen Protestkonstellationen, durch die diese angestoßen, behindert, mobilisiert und moderiert werden. Notwendig für diese Forschungsunternehmung ist eine interdisziplinäre, intersektionale und transnationale/ transregionale Analyseperspektive.

EINLADUNG 

Freitag 02. Oktober 2020 von 14:00 - 18:00 Universität Innsbruck 
Madonnensaal, Theologische Fakultät, Karl Rahner Platz 3 

Abschluss DK 20172020 und Auftakt DK 2020 – 2023 

 

14:00 - 14:15  Begrüßung 

14:15 - 15:45 Buchpräsentation Doktorand*innengruppe DK 2017 – 2020 

Verena Sperk / Sandra Altenberger / Katharina Lux / Tanja Vogler (Hrsg.) Geschlecht und Geschlechterverhältnisse bewegen. Queer/Feminismen zwischen Widerstand, Subversion und Solidarität. Transcript Verlag 2020. 

Geschlecht und Geschlechterverhältnisse befinden sich permanent in Transformationsprozessen – dies gilt sowohl für die Gegenwart als auch für die Vergangenheit. Die Beiträger*innen des Bandes liefern hierzu multiperspektivische feministische Auseinandersetzungen und verhandeln Widersprüchlichkeiten von Widerständen, (Un-)Möglichkeiten subversiver theoretischer sowie praktischer Interventionen und Ambivalenzen solidarischer Bündnisse aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der kritischen Geschlechterforschung. Dazu werden Ansätze der Queer Theory, der Bewegungsforschung, der Psychiatriekritik, der Postkolonialen Theorie sowie der Architektur- und Literaturtheorie für gendertheoretische Fragestellungen nutzbar gemacht. 

Beitragende: Altenberger Sandra, Alexa Baumgartner, Flavia Guerrini, Sonja Köhler, Eliah Lüthi, Katharina Lux, Verena Sperk, Andrea Urthaler, Tanja Vogler. 

 

16:15 - 17:15 Posterpräsentation Doktorand*innengruppe DK 2020 – 2023 

 

Beitragende

 

Cindy Ballaschk. BA Soziologie, MA Gender Studies

Wissen zu Geschlecht und Sexualität im Kontext schulischer Sexualerziehung

 

Hannah Rose Bayer, BA Erziehungswissenschaft, MA Interdisziplinäre Geschlechterstudien

Genderkonstruktionen und -repräsentationen in der traditionellen Gesell_innenwanderschaft

 

Stephanie Czedik, BA, MA Erziehungswissenschaft

Ökonomie von Behinderung. Subjektivierungsprozesse in Werkstätten für behinderte Menschen

 

Wambui Ann Gathu-Fink, MA Gender, Kultur und sozialer Wandel, MA International Healthcare Management

Gender and Health Inequities in Kenya: A Case study of Sexual and Reproductive Health Inequities in Kenya

 

Katharina Lang, MA Gender, Kultur und sozialer Wandel

Die Rolle der Sozialen Arbeit im Prozess der Haltungsänderung in Bezug auf Female Genital Mutialtion/ Cutting. Eine qualitative Studie.

 

Christina Hirner, BA, MA, Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Transformation von Geschlecht und Geschlechterverhältnissen in der rechtsextremem Szene

 

Valerie Nickel, BA, MA Wirtschaftswissenschaften – Management and Economics

Gesellschaftlich akzeptierte Rollenbilder an der Spitze von Familienunternehmen

 

Monika Schamschula, BA Erziehungswissenschaft, MA Soziologie

Eltern mit einer psychischen Erkrankung – Geschlechtsspezifische Subjektivierungsprozesse und Erfahrungen von Müttern und Vätern in Tirol, Österreich

 

Bettina Siegele, Dipl. Ing.Architektur, BSC

Architecture and the Dialectic of Sex

 

Theresa Straub, BA, MA Sozialpädagogik

Inklusions- und Exklusionsmechanismen in Bildungsbiografen behinderter Menschen

 

 

Teilnahme aufgrund Abstandsregeln begrenzt! 

(=Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von Covid-19 

 

Anmeldung (first come first serve): dk-gender@uibk.ac.at 

CGI Logo

 

 

 

 

 

Nach oben scrollen