Einfügen von Links

Ein Hyperlink ist ein Verweis, der den Besucher auf eine andere Website, eine andere Seite, eine Mailadresse, zu einem Download etc. führt. Wir unterscheiden also viele Arten von Links, die Handhabung ist im Wesentlichen aber stets dieselbe.


Einen Link auf eine andere Seite im Uniweb erstellen

Markieren Sie den Text, der zum Link werden soll. Dieser Text sollte dem Besucher bereits eine gute Vorstellung davon geben, welche Informationen ihn nach dem Klick erwarten.

Beispiel: Unser vollständiges Seminarprogramm finden Sie hier. Ein guter Linktext wäre „Unser vollständiges Seminarprogramm“ oder auch einfach „Seminarprogramm“. Vermeiden Sie aber einen Linktext wie „hier“, der nichts aussagt, aber wie jeder Link die Aufmerksamkeit auf sich lenkt. Bedenken Sie im Sinne der Barrierefreiheit auch, dass sehbehinderte Benutzer von Link zu Link springen und sich den Linktext vorlesen lassen können und dass Suchmaschinen dem Linktext besondere Bedeutung bei der Indizierung beimessen.

Klicken Sie auf das Symbol Link einfügen/verändern Link einfügen/verändern.

Link einfügen/verändern

Die Adresse entspricht dem Pfad zur gewünschten Seite. Um Tippfehler zu vermeiden, empfehlen wir das Symbol Durchsuchen Durchsuchen zu verwenden. Sie erhalten ein Fenster, mit dem Sie wie in XIMS gewohnt zur gewünschten Seite navigieren können.

Suche Objekt

„Klicken Sie hier um zu speichern“ und der Pfad dieses Objekts wird automatisch übernommen. Mit einem Klick auf den Button Übernehmen kommen Sie wieder zum vorherigen Schritt zurück.

Weitere Optionen sind:

  • Fenster: das Fenster, in dem das Ziel des Links geöffnet wird. Im Sinne der Barrierefreiheit sollten Sie diese Einstellung nicht verändern. Die Option „Neues Fenster öffnen“ ist für sehbehinderte Benutzer verwirrend.
  • Titel: Text, der erscheint, wenn ein Besucher die Maus über den Link bewegt, aber nicht darauf klickt; für Zusatzinformationen, die freilich nicht allzu wichtig sein sollten.
  • CSS-Klasse: für Formatvorlagen – im Moment nicht in Verwendung.

 

Einen Link auf eine andere Website erstellen

Erstellen Sie den Link wie oben beschrieben, geben Sie unter Adresse aber die der externen Website ein: z. B. http://www.orf.at/ (Vergessen Sie nicht die Vorsilbe http://).

Wenn es sich um einen längeren Link handelt, empfehlen wir, in Ihrem Browser zu der zu verlinkenden Seite zu surfen und die Adresse mittels STRG + C aus der Adressleiste zu kopieren und per STRG + V in das Feld Adresse zu kopieren.

 

Einen Download-Link erstellen

Während die oben beschriebenen Links auf HTML-Seiten verweisen, handelt es sich bei einem Download-Link um einen Verweis auf eine Datei. Gehen Sie gleich vor, wie um einem Link auf eine Seite im Uniweb zu erstellen. Beachten Sie aber, dass sich die Datei, auf die Sie verlinken, am Server befindet und publiziert ist. Details zum Hochladen von Dateien finden Sie unter Dateiverwaltung.

Ob dem Besucher ein Dialogfeld mit den Optionen Öffnen bzw. Speichern angezeigt wird, hängt vom Browser ab. In der Regel wird ein Browser bestimmte Formate wie z. B. PDF- oder Worddokumente automatisch öffnen. Wenn Sie  „erzwingen“ möchten, dass dem Besucher die Option Speichern angeboten wird, verweisen Sie einfach auf eine gezippte Version der Datei, die Sie zum Download anbieten.

 

Einen Link auf eine Mailadresse erstellen

Auch Links auf Mailadressen erstellen Sie wie oben beschrieben. Im Feld Adresse tragen Sie jedoch die Mailadresse, auf die verlinkt werden soll, mit der Vorsilbe „mailto:“ ein, z. B. mailto:xims-support@uibk.ac.at

Zwei Dinge sollten Sie dabei beachten:

  • Maillinks funktionieren nur, wenn der Besucher ein Mailprogramm wie Outlook oder Thunderbird installiert und richtig konfiguriert hat; das  schließt viele Benutzer von Gratisanbietern wie Google Mail oder Live Mail aus. Daher sollten Sie als Linktext ebenfalls die Mailadresse angeben, damit sie sich Ihr Besucher gegebenenfalls notieren kann.
  • Jede Mailadresse, die Sie im Internet veröffentlichen, ist erhöhter Spamgefahr ausgesetzt.

 

Sonderfall: Links innerhalb einer Seite

Bei langen Seiten kann es sinnvoll sein, so genannte Anker-Links einzusetzen. Das sind Links, die das Springen innerhalb einer Seite erlauben. So gehen Sie dabei vor:

Schritt 1: Erstellen Sie den Anker. Ein Anker markiert einen Punkt innerhalb der Seite, an den per Link gesprungen werden kann. Markieren Sie dazu einen Text oder klicken Sie einfach an den Anfang der Zeile und fügen Sie über das Symbol einen Anker Anker einfügen/verändern ein.

Anker einfügen/verändern

Wählen Sie einen kurz und leicht zu merkenden Namen. Vermeiden Sie Zahlen am Anfang des Namens sowie Sonderzeichen (dazu zählen auch Leerzeichen und Umlaute).

Schritt 2: Erstellen Sie den Link. Markieren Sie wie gewohnt den Text, der als Link dienen soll, und klicken Sie auf das Symbol Link einfügen/bearbeiten. Im Feld Adresse geben Sie eine Raute („#“) gefolgt vom Namen des Ankers ein, z. B. #anfang

Hinweis: Sie können Anker auch in Links auf andere Seiten ansprechen, wenn Sie also auf eine andere Seite und dort zu einer bestimmten Stelle wechseln möchten. Hängen Sie an den Link einfach eine Raute und den Namen des Ankers an, z. B. xims-faq.html#anfang


Sonderfall: Links zum Dokument

Links zum Dokument sind Links, die gesammelt am Ende eines Dokuments erscheinen. Sie sind ideal geeignet für weiterführende Informationen, verwandte Themen usw.

Solche Links erstellen Sie über die Publizierungsvorschau, die Sie nach dem Speichern eines Dokument sehen bzw. wenn Sie in XIMS auf den Namen des Dokuments klicken.

Publizierungssvorschau

Klicken Sie bei Links zum Dokument auf Link hinzufügen.

Link hinzufügen

Der Titel entspricht dem Linktext. Die Adresse (URI) ist der Pfad, den Sie wie oben beschrieben eingeben bzw. über den Button Ziel suchen (für Links im Uniweb) bestimmen.

Und so sehen Links zum Dokument für Ihre Besucher aus:

Links zum Dokument im Einsatz

Die weiteren Optionen (Schlagworte, Zusammenfassung und Gültig ab/bis) können Sie bei Links zum Dokument getrost ignorieren.