Universität Innsbruck

Reden wir über´s Geld, Marlene Engelhorn!
Lesung und Diskussion

Mittwoch, 14. Dezember 2022, 19:00 Uhr | Stadtbibliothek Innsbruck

 

Zaster, Moneten, Knete, Marie: Wer Geld hat, redet nicht darüber; wer es nicht hat, jagt einem meist unerreichbaren Heilsversprechen hinterher. Immer jedoch geht Geld mit Macht Hand in Hand und ist oft ein Mittel, um Beziehungen zu führen, ohne sich auf Augenhöhe auf diese einlassen zu müssen. Nicht umsonst heißt es oft: Wer das Gold hat, macht die Regel. Warum eigentlich? Marlene Engelhorn tut etwas, was so einigen Schweiß auf die Stirn treibt: Als Erbin eines beträchtlichen Vermögens redet sie über Geld – und besteht darauf, dass wir alle es tun. Wie viel ist genug? Was ist das gute Leben für alle? Wie wollen wir teilen? In wessen Händen liegt das Recht, zu entscheiden? Wenn wir nachhaltige Antworten wollen, müssen wir uns persönlich sowie gesellschaftlich damit auseinandersetzen, was Geld eigentlich ist. An diesem Abend bieten wir die Gelegenheit, diese Fragen mit Marlene Engelhorn zu diskutieren.

Im Gespräch: Marlene Engelhorn

Moderation: Andreas Exenberger, Volkswirt, assoz. Prof. für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbibliothek Innsbruck und dem Arbeitskreis WuV

 

Um eine sichere Planung gewährleisten zu können, bitten wir um Anmeldung an arbeitskreis-wuv@uibk.ac.at, bis eine Woche vor der Veranstaltung. Infos zu Änderungen werden laufend über unsere Online-Kanäle bekannt gegeben.